Blue­tooth Kopf­hö­rer im Test

Blue­tooth Kopf­hö­rer kom­men in allen Far­ben, For­men und vor allem Preis­klas­sen. Auch die Anwen­dungs­ge­biete und Prä­fe­ren­zen bezüg­lich der kabel­lo­sen Kopf­hö­rer fächern sich breit. Wäh­rend der eine Wert auf Ton­qua­li­tät legt, nutzt der andere die Blue­tooth Funk­tion even­tu­ell für Sport und hat des­halb andere Ansprü­che an die Ver­ar­bei­tung der Head­pho­nes. Genau des­halb haben wir 5 Blue­tooth Kopf­hö­rer getes­tet und wer­den den Bose Quiet­Com­fort 35, den JBL E45BT, den B&W P7 Wire­less, den Senn­hei­ser HD4.40BT und den Senn­hei­ser PXC 550 nun mit­ein­an­der vergleichen.

Die bes­ten Blue­tooth Kopfhörer

€ 75,99

Blue­tooth Kopf­hö­rer – wor­auf ist zu achten ?

Blue­tooth Kopf­hö­rer, Wire­less Kopf­hö­rer – wie auch immer. Wor­auf es ankommt ist die Unab­hän­gig­keit vom alten und schon über­holt zu schei­nen­den Kabel. Gründe sich Blue­tooh Kopf­hö­rer anzu­schaf­fen gibt es wie Sand am Meer. Meis­tens ist es aller­dings eine Ent­schei­dung hin zur Prak­ti­ka­bi­li­tät. Ist das Pai­ring, also das ver­bin­den des End­ge­räts mit den Kopf­hö­rern per Blue­tooth, ein­mal abge­schlos­sen so gewinnt man durch die kabel­lose Benut­zung eini­ges an Bewe­gungs­frei­heit – ob das nun beim Jog­gen, im Gym oder beim Geschirr spü­len in der Küche ist. Zwar ist auf­grund der wire­less Ver­bin­dung mit etwas Qua­li­täts­ver­lust zu rech­nen, die­ser ist für All­tags­nut­zer aller­dings kaum zu ver­zeich­nen und die Vor­teile der Bequem­lich­keit über­wie­gen. Eines ist klar – Blue­tooth Kopf­hö­rer sind eine sinn­volle Inves­ti­tion für jeden der ohne Musik nicht aus­kommt. Nicht so ein­fach ist jedoch die Ent­schei­dung wel­cher Kopf­hö­rer es sein soll. Müs­sen es direkt Beats by Dre sein oder rei­chen auch güns­ti­gere Wire­less Head­pho­nes ? Wir haben uns daher fol­gen­des überlegt.

Die Kri­te­rien

Um eine objek­tive, ein­heit­li­che Wer­tung zu garan­tie­ren, haben wir spe­zi­ell für das Thema Blue­tooth Kopf­hö­rer zuge­schnit­tene Kri­te­rien gewählt. Diese wur­den vor jeg­li­chen Tests der Kopf­hö­rer fest­ge­legt um um eine unter­be­wusste Aus­le­gung der Kri­te­rien zuguns­ten eines bestimm­ten Pro­dukts zu vermeiden.

Zusätz­lich gehen die ein­zel­nen Bewer­tungs­punkte mit einer unter­schied­li­chen Gewich­tung in die Gesamt­wer­tung ein. Diese setzt sich wie folgt zusammen :

  • Klang – 35%
  • Usa­bi­lity – 30%
  • Preis – 20%
  • Ver­ar­bei­tung – 15%

Senn­hei­ser HD 4.40BT

Nur weil Senn­hei­ser drauf steht, muss nicht unbe­dingt Senn­hei­ser drin sein. Ein ledig­lich befrie­di­gen­des Test­ergeb­nis, aller­dings für einen ordent­li­chen Preis. mehr
Der güns­tige Sennheiser

Warum der Klang in der Gewich­tung domi­niert, muss bei einem Kopf­hö­rer Test wohl nicht argu­men­tiert wer­den. Die Usa­bi­lity – im Prin­zip also wie gut ist das all­ge­meine Benut­zungs­er­leb­nis – hat einen ähn­lich hohen Anteil an der Gesamt­wer­tung. Das liegt daran, dass es bei Wire­less Head­pho­nes groß­teils auch um Kom­fort gehen sollte. Dem Preis haben wir eine mitt­lere Gewich­tung zuge­spro­chen, wohl wis­send dass diese Gewich­tung für Euch je nach Größe des Geld­beu­tels abwei­chen kann. Des­halb wer­den wir auch in die­sem Ver­gleich spe­zi­elle Emp­feh­lun­gen geben, wie z.B. eine Low Bud­get Lösung. In die Ver­ar­bei­tung flie­ßen dann letzt­end­lich nur die tat­säch­li­che , greif­bare Qua­li­tät und Beschaf­fen­heit der Mate­ria­lien und der Her­stel­lung der Blue­tooth Kopf­hö­rer ein.

Klang (35%) – objek­tive Subjektivität

Der Klang ist – vor allem über Text – ziem­lich schwer zu kom­mu­ni­zie­ren. Zusätz­lich nimmt nicht nur jeder Klang anders war, son­dern hat even­tu­ell auch noch andere Prä­fe­ren­zen wie der von ihm aus­er­wöhlte Blue­tooth Kopf­hö­rer nun klin­gen soll. Inner­halb die­ser Bewer­tungs­ka­te­go­rie haben wir daher ver­sucht etwas all­ge­mei­ner zu blei­ben, da spe­zi­fi­sche Beschrei­bun­gen oft­mals nur die wil­des­ten Adjek­tive zum Vor­schein brin­gen, unter denen sich wie­derum auch jeder etwas ande­res vor­stellt. Im End­ef­fekt ging es also hierum :

  • Aus­ge­gli­chen­heit Höhen, Mit­ten, Tiefen
  • Bass Qua­li­tät
  • Klang­vo­lu­men
  • Laut­stärke

Bowers & Wil­kins P7 Wireless

Der B&W P7 Wire­less über­zeugt vor allem mit sei­nem Klang. In den rest­li­chen Kate­go­rien ist der Luxus Kopf­hö­rer aller­dings etwas spe­zi­el­ler. In der Detail­an­sicht punk­tet der Kopf­hö­rer in der Ver­ar­bei­tung. Ledig­lich das Design ist etwas unrund. mehr
Super Klang

Gewin­ner die­ser Kate­go­rie ist der B&W P7 Wire­less. B&W setzt gro­ßen Wert auf die Audio Qua­li­tät sei­ner Kopf­hö­rer und das hört man auch ! Kurz dahin­ter lan­den mit etwas weni­ger Volu­men, aber dafür umso bes­se­res Noise Can­cel­ling : Der Bose Quiet­Com­fort 35 und der Senn­hei­ser PXC550. Die Unter­schiede zwi­schen die­sen bei­den sind so ver­schwin­dend gering, dass wir sie gerne auf der­sel­ben Stufe des Trepp­chens ver­wei­len las­sen möch­ten. Übrig blei­ben in der glei­chen Rei­hen­folge der Senn­hei­ser 4.40BT und der JBL E45BT. Der Unter­schied ist zwi­schen die­sen zwei Kopf­hö­rern aber tat­säch­lich auch wie­der ver­schwin­det gering. Und für die, die es viel­leicht nicht bis zur Preis Kate­go­rie schaf­fen : Der JBL45BT ist noch ein­mal deut­lich güns­ti­ger und daher ein­deu­tig unsere Low Bud­get Empfehlung.

Zusätz­lich gibt es hier noch eine Über­sicht über – wohl­ge­merkt die von uns im ech­ten Test fest­ge­stell­ten – Laut­stär­ken aller 5 Blue­tooth Kopfhörer :

Dezi­bel (dB) ist keine Ein­heit, son­dern eine Ver­hält­nis­zahl. Ein dB ent­spricht dabei einem Zehn­tel eines Bels. Wir neh­men hier­bei schon eine Stei­ge­rung um +10dB als Ver­dopp­lung der Laut­stärke wahr. Zum Ver­gleich : Eine Auto­hupe ent­spricht ca. 90dB, wäh­rend 50dB unge­fähr Zim­mer­laut­stärke entsprechen.

Usa­bi­lity (30%) – der Grad zwi­schen Optio­nen und Bedienbarkeit

In diese Kate­go­rie fällt eine Menge hin­ein und vor allem der Gesamt­ein­druck zählt : Wie prak­tisch ist der Kopf­hö­rer ? Wie lässt er sich bedie­nen ? Wie ist die Polsterung ?

Im End­ef­fekt könnte man Usa­bi­lity etwas umgangs­sprach­lich fol­gen­der­ma­ßen aus­drü­cken : Wie schnell und wie sehr geht mir der Kopf­hö­rer in irgend­ei­ner Art und Weise auf die Nerven ?
Die opti­male Ant­wort wäre hier natür­lich nie“ und gar nicht“ und glück­li­cher­weise hat in unse­rem Test kei­ner der Blue­tooth Kopf­hö­rer so wirk­lich versagt.

Senn­hei­ser PXC 550

Eher unge­wöhn­lich ist die Steue­rung des Senn­hei­ser Kopf­hö­rers über ein Touch­pad. Die kleine Inno­va­tion über­zeugt jedoch und auch der Klang lässt wenig zu wün­schen übrig. Lei­der hat der hoch­qua­li­ta­tive Kopf­hö­rer auch sei­nen Preis. mehr
Der Touch-Kopf­hö­rer

In die­ser Kate­go­rie schnei­den sowohl der Senn­hei­ser PXC 550 gut ab, als auch der Bose Quiet­Com­fort – wenn auch aus völ­lig unter­schied­li­chen Grün­den. Beide Kopf­hö­rer lasen sich sehr ange­nehm tra­gen, wobei Bose hier auf Dauer die Nase etwas vorne hat und zudem noch leich­ter ist. Was die tat­säch­li­che Bedie­nung an geht hält es Bose schlicht und lässt damit kein Frust­tra­ti­ons­po­ten­zial auf­kom­men. Senn­hei­ser hin­ge­gen trumpft auf und traut sich etwas : Ein Touch­pad. Und zwar eines, das ver­dammt gut funk­tio­niert. Die Kopf­hö­rer schla­gen unter­schied­li­che Rou­ten ein, meis­tern diese aber jeweils beide gut !

Im Mit­tel­feld befin­det sich der B&W P7 Wire­less, der zwar etwas schwer und klo­big ist, aber durch seine Sta­bi­li­tät und den beson­de­ren Metall­stan­gen Mecha­nis­mus über­zeugt. Etwas schnel­ler ner­vig wird es mit dem Senn­hei­ser 4.40BT. Die zu klein gera­te­nen over-ear Hörer machen lan­ges Hören unangenehm.

Nicht unan­ge­nehm, aber auf­grund von locke­rem Sitz auf dem letz­ten Platz befin­det sich der JBL E45BT. Häu­fi­ges Ver­rut­schen oder gar Weg­klap­pen der Hörer lässt einen bei der als Intro gestell­ten Frage lei­der rela­tiv schnell eine nicht zu posi­tive Ant­wort fin­den. Wer den on-ear Kopf­hö­rer von JBL aller­dings nicht zum Sport mit­neh­men möchte und all­ge­mein eine bewe­gungs­är­mere Nut­zung plant, dem sollte die­ser Kri­tik­punkt nicht zu sehr den Schlaf rauben.

Preis (20%) – große Preis­spanne, nicht ganz so große Unterschiede

Betrach­tet man den abso­lu­ten Preis, gibt es hier nichts zu erläu­tern. Je teu­rer der Kopf­hö­rer, desto nied­ri­ger unsere Wer­tung in die­sem Punkt. Ver­rech­net mit der Leis­tung des jewei­li­gen Kopf­hö­rers habt ihr am Ende eine Auf-oder Abwer­tung auf­grund des Preises.

Da der Ein­fluss des Prei­ses um Objek­ti­vi­tät zu bewah­ren zwangs­weise auf eine kon­stan­ten Pro­zent­satz gesetzt ist, hier noch ein­mal eine extra Preis-Leis­tungs-Ein­schät­zung für alle, die sie brauchen :

JBL E45BT

Für alle, die etwas weni­ger im Geld­beu­tel haben und für ihr Geld trotz­dem das Meiste in Sachen Klang gebo­ten bekom­men wol­len. Abstri­che muss man jedoch in Sachen Sitz­fes­tig­keit machen — Sport aus­ge­schlos­sen. mehr
Die Low Bud­get Lösung

Wer knapp bei Kasse ist, der sollte zum JBL E45BT grei­fen. Wer etwas mehr hat, der sollte den nächst­grö­ße­ren Schritt in Form des Senn­hei­ser 4.40BT über­sprin­gen. Obwohl der Kopf­hö­rer immer noch rela­tiv güns­tig ist, ist das Ver­hält­nis zwi­schen der Preis­dif­fe­renz und der Leis­tungs­dif­fe­renz nicht gerecht­fer­tigt. Wem der E45BT nicht zusagt, der sollte unse­rer Mei­nung nach lie­ber etwas spa­ren und zum Bose QuietComfort35 grei­fen. Wer sich weni­ger Sor­gen um sein Geld machen muss, dem steht je nach Prä­fe­renz im Prin­zip alles offen.

Ver­ar­bei­tung (15%) – ein knap­pes Rennen

Wie in der Zusam­men­fas­sung der Test­kri­te­rien schon erwähnt, geht es hier wirk­lich um die Mate­ria­lien selbst. Wie gut ist der Kopf­hö­rer ver­baut ? Wor­aus besteht er und wie qua­li­ta­tiv sind diese Mate­ria­len ? Sind so etwas wie bau­li­che Schwach­punkte zu erken­nen ? Fra­gen die­ser Natur sind alle in die nach­fol­gende Wer­tung eingegangen.

Bose Quiet­Com­fort 35

Wer keine spe­zi­el­len Wün­sche hat, son­dern ein­fach nur einen groß­ar­ti­gen Kopf­hö­rer sucht und etwas Geld übrig hat, der macht hier sicher­lich nichts falsch. Der qc35 lan­det in nahezu allen Kate­go­rien auf dem ers­ten oder zwei­ten Platz. mehr
Der All­roun­der

Die beste Ver­ar­bei­tung hat der B&W P7 Wire­less vor­zu­wei­sen. Der Wire­less Kopf­hö­rer von Bowers & Wil­kins kann mit der hoch­wer­ti­gen Metall­kon­struk­tion und einem ins­ge­sam­ten Gefühl von Qua­li­tät über­zeu­gen. Knapp dahin­ter lan­det der Senn­hei­ser PXC 550. Auf Platz 3 lan­det der Bose Quiet­Com­fort 35, da der Kopf­hö­rer zwar sehr leicht und bequem ist aber dadurch an Hoch­wer­tig­keit ein­büßt. Zumin­dest was das Gefühl angeht, der Bose Kopf­hö­rer fühlt sich irgend­wie plas­tik­ar­ti­ger an als unsere Ver­tre­ter von B&W und Senn­hei­ser. In unse­rem unte­ren Preis­seg­ment ist das kei­nes­falls anders, aller­dings ist es eben das untere Preis­seg­ment. Hier lan­det der JBL E45BT noch kurz vor dem Senn­hei­ser 4.40BT. Wieso ? Obwohl sich die bei­den in Mate­rial – und Ver­ar­bei­tungs­qua­li­tät rela­tiv ähn­lich sind, ver­kratzt der Senn­hei­ser Kopf­hö­rer rela­tiv schnell.

Fazit zum Blue­tooth Kopf­hö­rer Test

Alles in allem kann man sagen, dass hier jetzt der Zeit­punkt gekom­men ist um sich unnötg zu wie­der­ho­len und alles wie­der­zu­kauen was sowieso schon gesagt wurde – nur kür­zer und anders.

Uncool ? Fin­den wir auch ! Des­halb wol­len wir euch hier nicht lang­wei­len, son­dern kon­krete Hand­lungs­emp­feh­lun­gen aussprechen.

Euer Bud­get ist knapp, ihr nutzt die Kopf­hö­rer nur zuhause oder möch­tet ein­fach mal testen ?

Der JBL E45BT ist euer Freund. Mit unschlag­ba­rem Preis lie­fert er ordent­li­che Qua­li­tät. Nur nichts für den Sport !

Euer Tag ist von Musik beglei­tet, Musik ist ein­fach euer Lifestyle ?

Dann greift zum Bose Quiet­Com­fort 35 oder zum Senn­hei­ser PXC 550. Beide Kopf­hö­rer ver­ur­sa­chen keine Pro­bleme bei lan­ger Nut­zung, haben lange Akku­lauf­zei­ten, gute Qua­li­tät und phä­no­me­na­les Noise Can­cel­ling. Musik eben den gan­zen Tag – überall.

Ihr seid musik­ver­ses­sen, audio­phil, stu­diert Musik oder sucht aus irgend­ei­nem Grund einen Blue­tooth Kopf­hö­rer für eine pro­fes­sio­nelle Nutzung ?

Dann raten wir zum Bowers & Wil­kins P7 Wire­less. Über die klei­nen Design­ma­kel und das höhere Gewicht könnt ihr ange­sichts des aus­ge­zeich­ne­ten Sounds hinwegsehen !

Artikel teilen:
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someonePin on PinterestShare on TumblrShare on RedditShare on LinkedIn