Mackie Onyx Black­jack

Allein schon optisch setzt sich das Mackie Onyx Blackjack von den anderen USB Audio Interfaces im Test ab. Bis auf den Kopfhöreranschluss befinden sich alle Ein- und Ausgänge auf der Rückseite des Geräts, während die Drehregler und Knöpfe übersichtlich auf leicht abgeschrägten Vorderseite platziert sind. Über die Bedienung und das Kabelmanagement wurden sich hier sichtlich Gedanken gemacht, und das mit Erfolg. Was das Mackie Onyx Blackjack noch alles mit sich bringt erfahrt ihr in unserem Test.

Das Mackie Onyx Blackjack ist günstig und liefert ausgezeichnete Audioqualität. Durch Ein- und Ausgänge auf der Rückseite ermöglicht das Blackj einfaches Kabelmanagement. Lediglich die fehlende Unterstützung für Windows 10 und die Staubanfälligkeit des Geräts fallen negativ ins Gewicht.

MACKIE ONYX-BLACKJ...
  • Zwei boutique-quality Onyx Mikrofon-Vorverstärker mit füllt Treue...
  • Professionelles 24-Bit Aufnahme/Wiedergabe über 2 x 2 USB
  • Integrierte di auf jeder Eingang zum direkten Anschluss von Gitarren,...

Verarbeitung und Design

Komplett aus schwarzem Aluminium stützt sich das Mackie Onyx Blackjack auf einem kleinen silbernen Ständer, der nicht nur optisch das Ganze aufwertet, sondern auch für eine angenehme Ausrichtung und Höhe der Bedienoberfläche sorgt.

Das 2-in/ 2-out USB Audio Interface mit zwei XLR/Klinken Kombi Anschlüssen bedarf nicht vieler weiterer Features- fünf Potis, vier Schalter, fünf LEDs und eine Klinkenbuchse- das war’s. Ein gelungenes, wuchtiges Design (16,7 x 10,96 x 6,42 cm, 700 Gramm) das uns auf Anhieb gefällt und eine kluge Bauweise beweist.

Wie auch bei den Vorgängermodellen des Mackie Onyx Blackjacks, der Onyx-i Reihe, sind die Preamps qualitativ hochwertig.

Doch nicht nur das Gehäuse ist es, was vielen Nutzern ein Lächeln aufs Gesicht zaubert. Wie auch bei den Vorgängermodellen des Blackjacks, der Onyx-i Reihe, sind die Preamps qualitativ hochwertig. Das liegt ganz einfach daran, dass dieselben Preamps der erfolgreichen Serie genommen worden sind und mit dem neu entwickelten Recording Interface kombiniert wurden. Ein vielversprechender Ansatz, dem das Gerät auch dank eines vergleichsweise geringen Preises voll gerecht wird.

Für Mikrofone ist eine dB Spanne zwischen 0 und +60 dB möglich, Instrumente können über den Z-Schalter aktiviert werden und nutzen zwischen -15 und +45 dB. Nicht nur bei den Preamps bedient sich das neue Blackjack der Technik der größeren Onyx Geräte. Auch bei der tollen Funktion des „Input Monitor“ trumpft es auf. Darunter versteht sich eine mögliche Einstellung wodurch das Input-Signal auf analoger Ebene direkt hinter dem Gain-Poti abgegriffen und auf den Monitor- und Phone-Ausgang geleitet werden kann. Das Ergebnis ist: keine Latenz! Alle Regler sind mit einem LED Licht zur Kontrolle ausgestattet und natürlich gibt es auch eine Phantomspeisung für das Versorgen von Kondensatormikrofonen. Ein gelungenes Audio Interface soweit.

Ein Gain-Poti oder Potentiometer ist ein elektrisches Bauteil dessen Widerstandswerte durchs Drehen verändert werden kann. Genau genommen werden Signale am GAIN Regler also nicht erhöht sondern weniger geschwächt.

Windows 10 bleibt auf der Strecke

Um doch noch einen „negativen“ Punkt bei dem Mackie Onyx Blackjack zu finden, mussten wir in unserem Test bis zu den Treibern vordringen. Im Gegensatz zum Komplete Audio 6 oder zur Scarlett „leidet“ diesmal Windows und nicht iOS unter leichten Treiberproblemen. Dabei ist unter leichten Treiberproblemen in diesem Fall zu verstehen, dass es für Windows 10 gar keine Treiber gibt. Mehr sogar: Windows 8 und 10 werden gar nicht als kompatibel gelistet. Klingt komisch, aber auch ohne Treiber kann direkt losgelegt werden! Das Interface funktioniert also (mehr oder weniger) auf allen Systemen, eine bessere Bedienoberfläche am Monitor könnte durch passende Treiber und Software für Windows 10 trotzdem möglich sein. Da uns Windows 10 wohl noch für lange Zeit beglücken wird während älteren Betriebssysteme der Support gestrichen wird sollte Mackie hier nachliefern.

Installation des Mackie Onyx Blackjacks

Für die Installation des neuen Onyx benötigt ihr das Gerät, ein XLR Kabel sowie ein Instrument oder Mikrofon, in unserem Fall das Mikrofon Rode NT2A. Ist dies vorhanden, erledigt sich der Rest von selbst:

  1. Verbindet das Mackie Onyx Blackjack mit dem mitgelieferten USB Kabel mit eurem PC oder Mac.
  2. Es sind zwar Treiber zu finden, allerdings ist das Plug&Play simpel ausgedrückt undvergleichlich und es kann direkt losgelegt werden.Wer trotzdem an Treibern interessiert ist, kann sich mal auf der „Onyx Drivers Matrix“ umschauen.
  3. Verbindet dann euer Mikrofon mithilfe des XLR Kabels mit dem Interface. Aktiviert dann den USB Anschluss für die Stromversorgung.
  4. Dreht den entsprechenden GAIN Regler der beiden Inputs auf und pegelt damit euer Mikrofon mithilfe der Peak Funktion der LED Leuchte.

Soundqualität auf hohem Niveau

Das Mackie Onyx Blackjack klingt ähnlich gut wie seine Mitbewerber. Die Latenz ist gering und der Output laut genug. Durch den Z Button ist auch die Verwendung von Instrumenten ohne Probleme möglich. Alles in allem ein gelungenes Produkt und unserer Meinung nach vor allem für Streamer und YouTuber interessant die ihr Setup selten ändern und von den Kabelmanagementoptionen profitieren können.

Vorschau Produkt
MACKIE ONYX-BLACKJ... MACKIE ONYX-BLACKJ...
  • Zwei boutique-quality Onyx Mikrofon-Vorverstärker mit füllt Treue...
  • Professionelles 24-Bit Aufnahme/Wiedergabe über 2 x 2 USB
  • Integrierte di auf jeder Eingang zum direkten Anschluss von Gitarren,...

Beliebte Beiträge

Ähnliche Beiträge
Menü