Mikrofon Test 2021

Während man früher Mikrofone fast nur im professionellen Bereich angetroffen hat wie zum Beispiel in Tonstudios, bei Musikern oder Sprechern im Studio, werden sie durch die Digitalisierung heute in neuen Berufsfeldern und auch Hobbys genutzt. Im semi-professionellen Bereich sind Mikrofone dahingehend nun weit verbreitet. Beispielsweise werden sie für Computerspiele oder auch Skype-Gespräche eingesetzt. Oder auch Blogger nutzen die professionellen Ausrüstungen und Mikrofone für ihre Podcasts oder Youtube-Videos.

Wir zeigen dir in unserem Vergleich viele unterschiedliche Mikrofon-Typen auf, die durch die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten auf dem Markt zu finden sind. Wir möchten dir damit helfen, die richtige Entscheidung zu treffen und genau das richtige Mikrofon für dich zu finden.

Die besten Mikrofone in der Übersicht

Vorschau Produkt
FIFINE PC USB Mikrofon für Computer (Mac und... FIFINE PC USB Mikrofon für Computer (Mac und...
  • [Unkompliziertes Setup] Das USB-Mikrofon lässt sich ohne Treiber,...
  • [High Quality Sound] Aufnahmemikrofon für Podcasting, Streaming und...
  • [Flexibilität und Portabilität] Metallkonstruktion und abnehmbare...
TONOR Q9 USB Mikrofon Kondensator Microphone Kit... TONOR Q9 USB Mikrofon Kondensator Microphone Kit...
  • Plug and Play: Mit dem USB A auf B Kabel kann das Mikrofon einfach an...
  • Gut Qualität: Ausgestattet mit einer 16mm großen Membran, einem...
  • Benutzerfreundliches Design: Im Arbeitszustand kurz drücken die...
IUKUS PC Mikrofon, 3.5mm Computer Laptop... IUKUS PC Mikrofon, 3.5mm Computer Laptop...
  • [Hochwertiges Aufnahmemikrofon]: Der Frequenzgang des...
  • [Premium-PC-Mikrofon]: Das iUKUS-PC-Mikrofon kann für...
  • [3,5-mm-Jack-PC-Mikrofon]: Das Kondensatormikrofon mit 3,5-mm-Stecker,...
FIFINE USB Mikrofon, PC Kondensator mikrofone mit... FIFINE USB Mikrofon, PC Kondensator mikrofone mit...
  • Plug-and-Play-USB-Aufnahmemikrofon mit 1.8m USB-Kabel für PC und...
  • Das robuste Metall Mikrofon mit stabilem Stativ ist praktisch für...
  • Das Aufnahmemikrofon mit zusätzlichem Lautstärkeregler hat einen...

Mikrofon Ratgeber: Alles was Du wissen solltest!

Worauf solltest Du beim Kauf eines USB- und Podcast-Mikrofons besonders achten?

Der Markt bietet allerlei an Mikrofonarten. Vom Gesangsmikrofon über das Richtmikrofon bis hin zum Funkmikrofon. Die Auswahl ist gigantisch.
Auch hier denkt man zuerst einmal das die Geräte, die am billigsten sind, auch nichts bringen. Aber kann man das wirklich so pauschal sagen? Warum sollen wir für ein USB- und Podcast-Mikrofon mehr Bezahlen, wenn es auch günstige Varianten gibt?

Klar ist, dass nicht jeder sofort tief in seinen Geldbeutel greifen möchte, um in das Thema Audioaufnahmen einzusteigen. Um einfach mal erste Schritte zu wagen, eignen sich die günstigen Mikrofone durchaus. Diverse Extras wie Mikrofonverstärker, Mikrofonspinne oder Windschutz brauchst du am Anfang nicht.
Hast du aber ernsthafte Vorstellungen, dann musst du dir im klaren sein, in welchem Bereich dein Mikrofon angewendet werden wird. Möchtest du beispielsweise Gesang aufnehmen oder einfach nur gesprochene Texte für deine Videos oder Podcasts?

Für jeden dieser Anwendungsbereiche braucht man auch ein anderes Mikrofon. Auch ersichtlich in der anderen Produktübersicht auf Hardwarevergleich24.de. Dort werden die 11 besten USB- und Podcast-Mikrofone auf dem Markt verglichen. Denn einige Mikrofone sind viel besser im Bereich der Sprachaufnahmen und andere wiederum im Bereich von Gesangs- oder Instrumentalaufnahmen. Heute kann auch das Design entscheidend sein. Gerade zum Beispiel in Videos, da das Mikrofon dort zu sehen ist.

Experten Tipp: So nimmst Du einen Podcast richtig auf!

Oftmals denkt man, dass ein Podcast einfach nur eine Audioaufnahme ist, die dann über das Internet gehört werden kann. Doch dem ist nicht so. Ein Podcast kann mit einer kleinen Radiosendung verglichen werden, die mit einem Audio- oder Videoformat daher kommt. Sie kann von Abonnenten regelmässig im Internet angehört oder angesehen werden. Meistens in einer Podcast-App oder einfach über den Browser. Dadurch werden es von Zeit zu Zeit mehr Zuhörer und die Fangemeinde wächst. Gerade deshalb ist zum Beispiel auf den iPhones bereits seit iOS 8 eine Podcast App vorinstalliert.

Wichtig zu wissen ist, dass ein spannender und informativer Podcast für Unternehmen durchaus zu mehr Kundschaft verhelfen kann.Solch ein Podcast muss aber gut geplant und professionell erstellt werden. Da es schon sehr viele Video-Podcasts gibt, ist der Audiopodcast eine gute Alternative, wenn man Aufwand und Nutzen gegenüber stellt. Jetzt willst du gleich starten und deinen persönlichen Podcast aufnehmen? Unser Ratgeber hilft dir dabei herauszufinden, auf was du besonders achten musst.

Unsere Tipps für den optimalen Klang während der Aufnahme

Klar ist, dass jeder Klang und jede Stimme einzigartig ist. Um das Beste aus deiner individuellen Stimme zu machen, musst du auf einige Dinge achten. Bevor du startest, solltest du an verschiedenen Positionen im Raum mehrere Testaufnahmen machen. Dadurch wirst du am schnellsten den Ort finden, an dem deine Stimme am besten zur Geltung kommt. Viele andere Aspekte wie Abstand oder Neigung zum Mikrofon sind entscheidend für den Klang bei der Aufnahme. Bist du ganz nahe am Mikrofon beim Aufnehmen, werden nur noch ganz wenige Raumanteile neben deiner Stimme aufgenommen. Sitzt du also ganz nahe am Mikrofon, wird deine Stimme basslastiger und dadurch auch bauchiger klingen.

Bist du dagegen weiter weg vom Mikrofon, wird sie dünner und leichter wiedergegeben. Mitentscheidend für den Klang ist auch der Winkel in dem du ins Mikrofon singst oder sprichst. Dadurch kann die Aufnahme noch optimiert werden. Auch hier empfehlen wir dir verschiedene Mikrofonplatzierungen sowie Distanzen auszuprobieren. Dadurch wirst du den besten Klang für deine Stimme rauskitzeln. Hierbei sind wenig Grenzen gesetzt. Du kannst das Mikrofon neben, unter- oder auch oberhalb deines Mundes platzieren. Jeder Sänger oder Sprecher kann nämlich aus individuellen Positionen oder Entfernungen aufgenommen werden. Achte auch besonders darauf die Aufnahme nicht zu übersteuern. Dafür kannst du dich bei lauteren Stellen beim Singen oder Sprechen auch ein wenig vom Mikrofon distanzieren. So stellst du sicher, dass die ansonsten einwandfreie Aufnahme an diesen Positionen nicht übersteuert, auch “clippen” genannt.

Weitere Vergleiche

Menü