Die Samsung T7 Portable SSD im Test

Mit der Portable SSD T7 Touch hat das südkoreanische Unternehmen Samsung eine innovative SSD-Festplatte mit einem eingebauten Fingerabdrucksensor veröffentlicht, welcher für ein Höchstmaß an Sicherheit sorgen soll. Sicherlich ein ausgefallenes Feature – allerdings nur für diejenigen, die es auch wirklich benötigen. Mittlerweile hat Samsung mit der T7 Portable SSD auch eine baugleiche Variante ohne den besagten Sensor herausgebracht. Wie sich diese im Praxistest schlägt, verrät Ihnen unser nachfolgender Testbericht.

Angebot
Samsung T7 Portable SSD - 2 TB - USB 3.2 Gen.2 Externe SSD Metallic Red (MU-PC2T0R/WW)
  • Externer Highspeed-Speicher im kompakten Hosentaschenformat und...

Lieferumfang

Wirft man einen Blick auf den Lieferumfang der T7 Portable SSD, so hat Samsung eigentlich an alles gedacht. Neben der Festplatte selbst befinden sich in der Verpackung noch zwei Anschlusskabel, durch die man die Platte ganz einfach per USB verbinden kann: Hierbei handelt es sich um ein gängiges USB-C-auf-USB-C-Kabel zum Anschluss an moderne Geräte sowie um ein zusätzliches USB-C-auf-USB-A-Kabel. Letzteres dient dazu, die T7 Portable SSD auch problemlos an älteren PC’s und Notebooks anzuschließen – dann aber natürlich ohne die maximal mögliche Übertragungsgeschwindigkeit.
Die Kabel sind leider recht knapp bemessen und hätten durchaus den ein oder anderen Zentimeter länger sein dürfen. Möchte man die SSD aber beispielsweise neben einem Laptop verwenden, so ist die Kabellänge absolut ausreichend.

Abgerundet wird der Lieferumfang der Samsung T7 Portable noch durch eine handliche Bedienungsanleitung, in der man die wichtigsten Funktionen und Eigenschaften der Festplatte nachschlagen kann.

Verarbeitung / Design

In Hinblick auf das Design unterscheidet sich die Samsung T7 Portable nur unwesentlich von ihrem Vorgänger. Da bei der neuen Variante kein Fingerabdrucksensor verbaut wurde, rückt das aufgedruckte Samsung-Logo nun perfekt in die Mitte. Samsung hat sich erneut für ein sehr klassisches Design ohne große Auffälligkeiten entschieden, welches jedoch gerade durch seinen schlichten Look zu überzeugen weiß. Sehr gut hat uns gefallen, dass die Oberfläche leicht angeraut daherkommt daherkommt. Das fühlt sich nicht nur wertiger an, sondern trägt durch die spezielle Beschichtung auch dazu bei, dass sich keine hässlichen Fingerabdrücke auf der Festplatte absetzen.

Wirklich beeindruckend sind, ebenso wie bei der Samsung T7 Touch, auch die Abmessungen der SSD-Festplatte: Das gute Stück misst gerade einmal 85 x 57 x 8 mm und fällt somit nicht sonderlich größer als eine handelsübliche Kreditkarte aus – abgesehen von der Dicke natürlich. Die T7 Portable wird ihrem Namen somit in jeglicher Hinsicht gerecht, da sie sich problemlos von A nach B transportieren lässt und sogar in jeder noch so engen Hosentasche Unterschlupf findet – wo man ihre Anwesenheit dank einem minimalen Gewicht von nur 58 g auch kaum bemerkt.

Gut gefallen hat uns auch, dass Samsung die T7 Portable in verschiedenen Farbtönen anbietet: Neben dem klassischen Modell im stilvollen Titan Gray ist die kompakte Mini-Festplatte auch in Indigo Blue und Metallic Red erhältlich.

Technische Ausstattung

Samsung bietet die T7 Portable SSD mit zwei unterschiedlichen Speicherkapazitäten an – und zwar wahlweise mit einem oder zwei Terabyte. In Hinblick auf die Lese- und Schreibgeschwindigkeiten stellt Samsung Werte von 1.050 MB/s (Lesen) bzw. 1.000 MB/s (Schreiben) in Aussicht, die sich absolut sehen lassen können. Natürlich handelt es sich hierbei um die offiziellen Angaben des Herstellers, die nicht selten ein wenig utopisch ausfallen. Wir haben die Platte daher einem eigenen Test unterzogen und waren freudig überrascht, als wir tatsächlich Werte angezeigt bekamen, die recht nah an die Herstellerangaben heranreichen. Auf rund 940 MB/s schaffte es die T7 Portable beim Lesen, beim Schreiben erzielte sie allerdings nur rund 880 MB/s.

Besonders wichtig ist bei der Nutzung der Festplatte, dass man im Idealfall einen USB 3.2 Gen 2 Anschluss verwendet, da die Geschwindigkeit bei darunterliegenden Anschlüssen teilweise deutlich in den Keller rutscht: Schon bei einem USB 3.1 Anschluss kommt man in Hinblick auf die Schreibgeschwindigkeit nur bei rund 425 MB/s heraus.

Obwohl bei der Samsung T7 Portable SSD kein Fingerabdrucksensor an Bord ist, muss das natürlich nicht bedeuten, dass sich der Benutzer auf weniger Datensicherheit einstellen muss. Samsung hat dem Nachfolgermodell stattdessen eine leistungsstarke Management-Software mit auf den Weg gegeben, durch die sich die auf der Festplatte befindlichen Daten verschlüsseln lassen. Es handelt sich hierbei um eine Verschlüsselung nach 256 Bit AES, die als nahezu unknackbar gilt. Damit dies zutrifft, muss man sich natürlich für ein möglichst sicheres Passwort entscheiden, das nicht nur aus fünf Buchstaben, sondern im Idealfall aus über 10 Zeichen inklusive Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen besteht.

„BOX“Praktisch: Die Software hält nebenbei auch regelmäßig nach Firmwareupdates Ausschau, sodass etwaige Sicherheitslücken sofort geschlossen werden können. „BOX“

Spezifikationen

FarbeTitan Gray, Indigo Blue, Metallic Red
Speicher1 TB, 2 TB
Schreiben1.050 MB/Sek
Lesen1.000 MB/Sek
AnschlussUSB 3.2 Gen 2
NetzteilNein

Testergebnisse

Schreibgeschwindigkeit880 MB/s
Lesegeschwindigkeit940 MB/s

Sonstiges

Sehr positiv hervorzuheben ist die Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten für die Samsung T7 Portable SSD: Sie kann sowohl mit einem herkömmlichen Windows-PC oder mit einem Mac verbunden werden, ferner kann sie aber auch zur Ablage von Games an eine moderne Spielekonsole oder als Aufnahmemedium an einem Smart TV angeschlossen werden.
Selbst an Tablet PCs und Smartphones ist ein Anschluss problemlos möglich, sodass sich die Samsung T7 Portable SSD tatsächlich als multifunktionale Allzweck-Festplatte erweist.

Ebenfalls hervorzuheben ist die Tatsache, dass die externe Festplatte ein sehr robustes Gehäuse aufweist, sodass sich ein Transport im Rucksack oder in der Handtasche als absolut problemlos erweist. Samsung verspricht zudem, dass selbst Stürze aus einer Höhe von bis zu zwei Metern der Festplatte nichts anhaben können. Wir haben dies natürlich sofort ausprobiert und können daher bestätigen, dass das gute Stück auch nach dem Aufprall auf den Boden fehlerfrei arbeitet.

Unser Fazit:

Angebot
Samsung T7 Portable SSD - 2 TB - USB 3.2 Gen.2 Externe SSD Metallic Red (MU-PC2T0R/WW)
  • Externer Highspeed-Speicher im kompakten Hosentaschenformat und...

Die Samsung T7 Portable SSD ist zwar nicht ganz preiswert in der Anschaffung, punktet dafür aber mit einer sehr guten Lese- und Schreibgeschwindigkeit – wenngleich die Höchstwerte nicht ganz an die vom Hersteller in Aussicht gestellten 1.000 MB/s heranreichen. Ein großer Pluspunkt liegt zudem in der Tatsache, dass sich die Festplatte problemlos an Windows-Computern, Macs, Tablet-PCs, Smartphones, Spielekonsolen und Smart TVs verwenden lässt, was sie zu einem vielseitig einsetzbaren Speichermedium macht.

Neben dem schlichten, aber überaus stilvollen Design, welches in drei ansprechenden Farbtönen erhältlich ist, überzeugt die Samsung T7 Portable auch durch ihre beeindruckenden Abmessungen im Kreditkartenformat, die in Kombination mit einem geringen Gewicht von gerade einmal 58 g einen problemlosen Transport ermöglichen. Und falls die Platte mal versehentlich in falsche Hände geraten sollte, sorgt eine leistungsstarke 256 Bit AES Verschlüsselung dafür, dass die auf ihr abgelegten Dateien nicht ohne das dazugehörige Passwort eingesehen werden können.

Alles in allem ist die Samsung T7 Portable SSD eine hervorragende Festplatte, die wir nur wärmstens empfehlen können.

Beliebte Beiträge

Ähnliche Beiträge
Menü