Wer sein Wohn­zim­mer in ein impo­san­tes Heim­kino ver­wan­deln möchte, benö­tigt hier­für natür­lich nicht nur einen gro­ßen Fern­se­her oder einen alter­na­ti­ven Bea­mer, son­dern auch ein hoch­wer­ti­ges Lautsprechersystem.

Viele preis­wer­tere Aus­füh­run­gen sind zwar schön anzu­se­hen, über­zeu­gen jedoch nicht gerade durch ein makel­lo­ses Klang­er­leb­nis. Doch muss man für ein sol­ches gleich 1.800 Euro inves­tie­ren? Ein paar Euro weni­ger als die genannte Summe möchte der US-ame­ri­ka­ni­sche Her­stel­ler Sonos für sein edles 5.1 Heim­kino Set haben – in unse­rem nach­fol­gen­den Test­be­richt ver­ra­ten wir Ihnen, ob diese For­de­rung gerecht­fer­tigt ist.

Lie­fer­um­fang und ers­ter Ein­druck des Sonos 5.1 Heim­kino Sets

Das 5.1 Heim­kino Set von Sonos setzt sich im Grunde genom­men aus meh­re­ren ein­zel­nen Arti­keln zusam­men, die sich im Sor­ti­ment des US-ame­ri­ka­ni­schen Tra­di­ti­ons­un­ter­neh­mens auch jeder­zeit ein­zeln erwer­ben las­sen: Der Käu­fer gelangt in den Besitz einer Sonos PLAY­BAR WLAN-Sound­bar für rund 740 Euro, einem Sonos SUB WLAN-Sub­woo­fer für rund 715 Euro sowie zwei Sonos PLAY:1 Laut­spre­chern, die zusam­men rund 330 Euro kosten.

Sonos 5.1 Heim­kino Set l Sys­tem mit… 
Alles, was Sie für Ihr ulti­ma­ti­ves 5.1 HiFi-Heim­kino-Sys­tem brauchen. 

Sie müs­sen keine Laut­spre­cher­ka­bel quer durch den Raum ver­le­gen. Stel­len Sie ein­fach alles auf, rich­ten Sie Ihre PLAY­BAR ein, ver­bin­den Sie sie über ein opti­sches Kabel mit dem Fern­se­her und leh­nen Sie sich zurück. Ihr SUB und Ihre hin­te­ren Speaker syn­chro­ni­sie­ren sich draht­los über das WLAN. Ganz ohne Extra­ka­bel und zusätz­li­ches Programmieren. 

Rech­net man die Preise der ein­zel­nen Kom­po­nen­ten zusam­men, so könnte man davon aus­ge­hen, dass man bei einem Erwerb des voll­stän­di­gen Kon­vo­luts zumin­dest einen klei­nen Preis­nach­lass erhält – tat­säch­lich aber ist der Preis gegen­über den Ein­zel­kauf abso­lut identisch.

Wie man es von Pro­duk­ten die­ses Her­stel­lers gewohnt ist, wis­sen alle vier mit­ge­lie­fer­ten Kom­po­nen­ten durch eine sehr hoch­wer­tige Ver­ar­bei­tungs­qua­li­tät zu über­zeu­gen. Dar­über hin­aus erweist sich auch das gewählte Design als ech­ter Hin­gu­cker, auch wenn das Aus­se­hen der bei­den Laut­spre­cher­bo­xen nicht unbe­dingt auf das Design des Sub­woo­fers abge­stimmt zu sein scheint. Tat­säch­lich ist dies aber rei­nes Meckern auf hohem Niveau, denn ein der­ar­tig edles Heim­kino-Sys­tem fin­det man defi­ni­tiv nicht alle Tage – auch wenn man dafür lei­der recht tief in die Tasche grei­fen muss.

Aus­stat­tung des Sonos 5.1 Heim­kino Sets

Das Herz­stück des Sonos 5.1 Heim­kino Sets ist natür­lich der impo­sante Sub­woo­fer, der dank sei­nen gegen­über plat­zier­ten Laut­spre­cher­trei­bern für einen beson­ders kräf­ti­gen Bass sorgt. Er trifft auf die Sonos PLAY­BAR, die mit gleich neun ver­stärk­ten Trei­bern zu über­zeu­gen weiß – hier­bei han­delt es sich um sechs Mit­tel­tö­ner und drei Hochtöner.

Posi­tiv bemerk­bar macht sich beim Betrach­ten von Spiel­fil­men die inte­grierte Sonos Sprach­ver­bes­se­rung der PLAY­BAR, wel­che dazu bei­trägt, dass gespro­chene Dia­loge direkt in den Vor­der­grund gerückt und somit noch bes­ser hör­bar sind. Und wer Filme am liebs­ten zur spä­ten Abend- oder Nacht­stunde schaut, wird sich über den inte­grier­ten Sonos Nacht­mo­dus freuen, der leise Geräu­sche auto­ma­tisch lau­ter und laute Geräu­sche auto­ma­tisch lei­ser wiedergibt.

Die bei­den PLAY:1 Laut­spre­cher über­zeu­gen hin­ge­gen trotz ihrer kom­pak­ten Abmes­sun­gen von nur 12 x 12 x 16,2 cm durch einen über­ra­schend kräf­ti­gen Klang: Mög­lich wird dies durch zwei leis­tungs­starke Ver­stär­ker der Klasse D in Kom­bi­na­tion mit spe­zi­ell für die­ses Pro­dukt ange­fer­tig­ten Trei­bern. Kom­bi­niert wer­den diese mit dem ein­zig­ar­ti­gen True­play Speaker Tuning, wel­ches dazu bei­trägt, dass sich der wie­der­ge­ge­bene Klang in jedem Raum der Woh­nung stets opti­mal anhört – egal, ob es sich um ein klei­nes oder ein sehr gro­ßes Zim­mer handelt.

Auf­fäl­lig jedoch: Das Heim­kino Set ist zwar mit einem digi­ta­len Audio­ein­gang aus­ge­stat­tet, einen HDMI-Anschluss für moderne Ton­for­mate wie DTS oder DTS HD sucht man hier aller­dings ver­geb­lich – für ein Heim­kino Set in die­ser Preis­klasse ist das tat­säch­lich ein ech­ter Minuspunkt.

Übri­gens: Nähere Infor­ma­tio­nen zu den ent­hal­te­nen Kom­po­nen­ten fin­den Sie in unse­ren aus­gie­bi­ge­ren Einzel-Tests.

Hand­ha­bung des Sonos 5.1 Heim­kino Sets

Der Anschluss eines Heim­ki­no­sys­tems ist in den meis­ten Fäl­len alles andere als ein­fach. Nicht so beim Sonos 5. Heim­kino Set: Dank der bei­lie­gen­den Bedie­nungs­an­lei­tung, die den Käu­fer Schritt für Schritt durch den Ein­rich­tungs­pro­zess lei­tet, kann man bereits bin­nen weni­ger Minu­ten die ers­ten Töne aus den Boxen erklin­gen lassen.

Die PLAY­BAR wird hier­für ein­fach mit­hilfe des mit­ge­lie­fer­ten Glas­fa­ser­ka­bels mit dem Fern­se­her ver­bun­den. Nun noch die bei­den PLAY:1 Speaker und den Sub­woo­fer an einem geeig­ne­ten Platz im Zim­mer auf­stel­len und anschlie­ßend alle Kom­po­nen­ten mit­hilfe der kos­ten­lo­sen Sonos App mit­ein­an­der ver­bin­den – fertig.

Vor­bild­lich: Wäh­rend viele andere kabel­lose Laut­spre­cher­sys­teme auf eine Blue­tooth-Ver­bin­dung mit mobi­len End­ge­rä­ten set­zen, wird Musik bei allen Sonos-Pro­duk­ten via WLAN gestreamt – dies bringt den über­aus wich­ti­gen Vor­teil mit sich, dass unschöne Ruck­ler und Aus­set­zer nahezu aus­ge­schlos­sen sind.

Klang­er­leb­nis des Sonos 5.1 Heim­kino Sets

Das Klang­er­leb­nis des Sonos 5.1 Heim­kino Sets kann sich abso­lut hören las­sen: Auch ohne den Sub­woo­fer über­zeugt die Sound­bar bereits durch einen ange­neh­men Bass, inklu­sive Sub­woo­fer sind die aus­ge­wor­fe­nen Bässe jedoch wirk­lich atem­be­rau­bend. Ins­be­son­dere bei Spiel­fil­men kommt dies wun­der­bar zur Gel­tung, weni­ger gut dafür jedoch beim Genuss von Musik: Da die Inten­si­tät der Bässe extrem gewal­tig ist, wer­den Besit­zer einer Miet­woh­nung recht schnell Ärger mit ihren Nach­barn bekom­men, inso­fern sie zuvor nicht die ein oder andere Anpas­sung in den Equa­li­zer-Ein­stel­lun­gen getä­tigt haben.

Den­noch ist der Bass des Sub­woo­fers makel­los und zu kei­nem Zeit­punkt schep­pernd oder bebend – nur allzu hoch sollte man ihn mit Rück­sicht auf seine Nach­barn halt nicht dre­hen. Eben­falls über­zeu­gen kön­nen die bei­den PLAY:1 Speaker und die PLAY­BAR, die durch glas­kla­ren Sound zu beein­dru­cken wis­sen: Ver­gleicht man die­sen mit dem einer her­kömm­li­chen Heim­kino-Anlage, so ist ein Unter­schied bereits ab den ers­ten Tönen feststellbar.

Fazit:

Das 5.1 Heim­kino Set von Sonos ist zwar sehr teuer in der Anschaf­fung, über­zeugt dafür jedoch durch ein har­mo­ni­sches Gesamt­pa­ket, wel­ches sich aus einem stil­vol­len Design, einer kin­der­leich­ten Hand­ha­bung und einem beein­dru­cken­den Klang­er­leb­nis zusam­men­setzt. Schön wäre aller­dings ein HDMI-Ansch­schluss für moderne Ton­for­mate wie DTS gewesen.

Titel­bild Quelle: ama​zon​.de