Günstige Bluetooth Mäuse im Test 2021

In Zeiten von Laptops und Tablets wirkt die Computermaus schon fast wie ein digitales Relikt aus den 70er Jahren. Trotzdem ist sie für präziseres, schnelleres und angenehmeres Arbeiten am Computer ein Muss. In dieser 10 unter X Testreihe suchen wir die beste Bluetooth Maus unter 30€. Können die günstigsten Mäuse mit der teuren logitech MX Master 2S mithalten? Findet es heraus. Und vielleicht möchtet ihr ja euer ganzes Büro kabellos gestalten? Dann findet ihr in unserer Bluetooth Tastaturen Testreihe weitere passende Geräte.

# Vorschau Produkt
1 Bluetooth Maus kompatibel mit... Bluetooth Maus kompatibel mit...
  • 👍Bluetooth4.0 Verbunden Stabil und schnell: Eingebauter...
  • 👍Leises Klicken: Reduzieren Sie das Rauschen um bis zu 90%.Die...
  • 👍Mit Lithium-Akku wiederaufladbar: Die Maus wird mit einem...
2 Microsoft Bluetooth Mouse Schwarz Microsoft Bluetooth Mouse Schwarz
  • Uneingeschränkte Mobilität dank geringem Gewicht und kompakten...
  • Kabellose Freiheit dank Bluetooth Konnektivität
  • Fast Tracking Sensor für hohe Präzision auch auf Glasoberflächen...
3 Inphic Maus kabellos, Silent wiederaufladbare... Inphic Maus kabellos, Silent wiederaufladbare...
  • ✔ DREI MODI, MULTI-DEVICE: Inphic Bluetooth 5.0, Bluetooth 3.0 und...
  • ✔ SIELNT CLICK: Das stumme Design der drahtlosen Bluetooth-Maus...
  • ✔ WIEDERAUFLADBAR UND ENERGIESPAREND: Unsere wiederaufladbare...
4 GeekerChip Maus kabellos,Wireless Mouse,LED... GeekerChip Maus kabellos,Wireless Mouse,LED...
  • GeekerChip wireless mouse ist sehr klein. Es ist einfach in eine...
  • Zwei Modi: (BT 5.1 + 2.4G Wireless) Sie können die Maus auf zwei...
  • Die beiden Schaltflächen sind speziell dafür ausgelegt, geräuschlos...
5 TECKNET Bluetooth Maus, Kompakte Wireless... TECKNET Bluetooth Maus, Kompakte Wireless...
  • Bluetooth Drahtlose Version 3,0 Elegante Maus mit einer schnellen und...
  • TruWave-Technologie zur präzisen und intelligenten Cursorsteuerung...
  • Arbeitet mit Bluetooth-fähigen Computern unter Windows 2000, XP,...

Die Kriterien des günstige Bluetooth Mäuse Test

Während die ersten Mäuse den Cursor per eingebauter Kugel steuerten, sind heute optische Leucht- oder Laserdioden die gängige Bauweise. Beide basieren auf der Reflektion der Lichtquelle, woraufhin ein Mikroprozessor anhand von Bildern die Schnelligkeit und Richtung an den PC weitergibt. Dabei ist die Lasermaus die optimierte Version, da weniger Speckle-Effekt auftritt.

Der Speckle-Effekt beschreibt die Reflektion des Lichts auf einer Oberfläche. Ist diese uneben oder mit bestimmten Materialien beschichtet werden die zurückgeworfenen Lichtstrahlen abgelenkt oder überlagert, worunter die Genauigkeit leidet. Die Laserdiode sorgt dabei für einen besseren Kontrast und ist somit auch für glattere Oberflächen geeignet.

Da mittlerweile alle Mäuse mit einer Dioden-Technik ausgestattet sind, wird darauf jedoch nicht das Hauptaugenmerk liegen. Deshalb legen wir den Fokus auf die Eigenschaften Verarbeitung, Ergonomie, Verbindungsgeschwindigkeit (á la Plug & Play), Tasten und deren den Druckpunkt, DPI (dots per inch) und zum Schluss mögliche Softwareeinstellungen. Unter DPI versteht sich bei Computermäusen die Auflösung des Lichtsensors. Je höher die DPI-Anzahl ist, desto genauer kann er Bewegungen wahrnehmen. Entsprechend muss die Maus bei einer hohen Anzahl von DPI nur leicht bewegt werden um eine vergleichsweise weite Strecke auf dem Desktop zurückzulegen. Häufig wird auch CPI verwendet (characters per inch), wir bleiben einfachheitshalber durchgehend bei DPI.
Ich stelle aufladbare Mäuse (also welche mit Akku) in der Bewertung über Batteriebetriebene. In meinen Augen ist es weniger Aufwand die Wireless Maus ab und zu mit Kabel zu nutzen, als jedes halbe bis ganze Jahr eine oder gar zwei Batterien auftreiben zu müssen. Zudem ist es umweltschonender.

Ein weiterer Testpunkt beim Thema „kabellose Maus“ ist deren Latenz. Die Latenz beschreibt die Verzögerung, die zwangsläufig bei einer kabellosen Verbindung zwischen zwei Geräten entsteht. Natürlich fällt das beim normalen Gebrauch der Mäuse nicht auf, jedoch kann es vor kommen dass bestimmte Mäuse nach dem Verbinden oder dem Schlafmodus eine gewisse Zeit brauchen um zu reagieren. Sollte das bei bestimmten Mäusen in höherem Maß der Fall sein, lassen wir euch das natürlich wissen. Als wirkliches Kriterium ist jedoch nur bedingt zu sehen, denn richtig spürbar ist es Gott sei Dank bei keiner Bluetooth Maus.

Linkshänder können in unserem Test nach symmetrisch gebauten Mäusen Ausschau halten. Generell leidet die ergonomische Form einer Maus unter einer symmetrischen Bauweise, für Linkshänder ist diese aber von Vorteil. Spezielle Mäuse für Linkshänder gibt es nur wenig.

Wie auch schon in unserer ersten Testreihe „10 unter X“ über Gaming-Tastaturen haben wir uns als Referenzmodell für eine Bluetooth Maus entschieden, die all diese Kriterien mit Bravour besteht und somit zu einer der besten Allround-Mäuse auf dem Markt gehört: die logitech MX Master 2S. Klar zählen auch Modelle von Rapoo oder Roccat dazu, doch die MX Master 2S ist schon eine echte Wucht!

Die Kontrollmaus logitech MX Master 2S

Die Qualität der MX Master 2S beginnt bereits bei der Verpackung. Im Gegensatz zu den anderen Funkmäusen ist die Box edel gestaltet und der Magnetverschluss lässt sich einfach aufklappen um einen ersten Blick auf die MX Master 2S zu erlangen.

Angebot
Logitech MX Master 2S, Kabellose Maus, Bluetooth und 2.4GHz Verbindung via Unifying USB-Empfänger, 4000 DPI Sensor, Wiederaufladbarer Akku, Multi-Device, 7 Tasten, PC/Mac/iPadOS - Graphit/Schwarz
  • Logitech Flow: Mit der kabellosen Bluetooth-Maus steuern Sie...
  • Hochpräzises Darkfield Laser Tracking: Mit derLogitech MX Master 2S...
  • Akku mit USB-Ladekabel: Eine Ladezeit von drei Minuten genügt und Sie...

Ausgepackt weißt der Lieferumfang die Bluetooth Maus selbst, ein Micro-USB-Kabel und einen Bluetooth-Stick vor, sollte das Endgerät keine integrierte Bluetooth-Verbindung besitzen. Getestet wurden die Mäuse an einem MacBook Pro 2013. Das Verbinden der 2S ging binnen weniger Sekunden. Auf der Unterseite befindet sich der Ein- und Ausschalter und der sogenannte Easy-Switch. Darüber können drei Bluetooth-Geräte mit der Funkmaus verbunden werden und per Klick wird bestimmt zu welchem die Maus Verbindung herstellen soll- einzigartig unter unseren Testmäusen. Die logitech Flow-Technologie lässt dadurch auch Fachleute ganz einfach über mehrere PCs mit einer Maus arbeiten. Doch nicht nur deshalb ist die MX Master 2S unser Paradebeispiel.

Auf den ersten Blick erscheint das Flaggschiff von logitech etwas groß, doch sobald man das erste Mal die Hand darauf gelegt hat merkt man die geniale Verarbeitung des schweren Kunststoffs und die perfekte Ergonomie für große, als auch für kleine Hände. Die Daumenablage und das leicht nach links geneigte Top ist optimal für die Hand und man kann problemlos viele Stunden damit arbeiten. Wollte man auf sehr hohem Niveau jammern, könnte man bemängeln, dass der kleine Finger etwas wenig unterstützt wird. Das ist aber wie gesagt eigentlich nicht der Rede wert.      
Das tolle Gefühl geht bei dem Scrollrad weiter. Die leicht angeraute Oberfläche und das Drehen selbst sorgen für absolute Kontrolle über das Scrollen. Per Knopfdruck über dem Scrollrad kann entschieden werden ob es sich mit „Zwischenklicken“ oder ohne, also frei rotierend, drehen lassen soll. Scrollt man schnell nach unten, wechselt das Rad automatisch in den frei rotierenden Modus. Doch damit nicht genug. Auch über dem Daumen befindet sich ein kleines Rädchen, das ohne Zwischenklicken drehbar ist und worüber sich sehr einfach die Lautstärke oder Ähnliches einstellen lässt.

Die Druckpunkte der insgesamt sechs Maustasten sind optimal ausgesteuert. So wird auch die Taste, die aus der Daumenablage besteht, nicht ausversehen betätigt da etwas mehr Druck von Nöten ist um sie zu aktivieren.         

Wer für den hohen Preis allerdings ein völlig neues Druckgefühl erwartet, wird „enttäuscht“. Auch logitech kann das Rad nicht neu erfinden, somit ist es weder zu viel Widerstand, noch zu wenig.
  
Der neue Sensor schafft im Vergleich zum Vorgänger nun statt 1600 DPI satte 4000 DPI, die damit auch jeden hochauflösenden Bildschirm perfekt bedienen. Meiner Meinung nach ist mehr nicht nötig. Selbstverständlich arbeitet die Master S2 mit der hochpräzisen Darkfieldtechnologie. Damit stellt keine Oberfläche eine Herausforderung für die Bluetooth Maus dar. Die Akkulaufzeit ist unglaublich lange (logitech spricht von 70 Tagen) und selbst wenn er mal leer sein sollte kann er per USB-Kabel auch während der Nutzung geladen werden.          

Doch nach all diesen positiven Aspekten kommt das Beste dennoch zum Schluss: die Software! Über die Software kann alles, wirklich alles eingestellt werden. Jede Taste kann mit Befehlen wie „drücke CMD + C“ belegt werden, sondern auch mit dem Ausführen von Programmen. Auch eine intuitive Gestensteuerung ist möglich, sowie natürlich das Einstellen der Zeiger- und Scrollgeschwindigkeit. Über den logitech Flow können die drei möglichen Geräte gekoppelt werden, um anschließend per Knopfdruck zwischen diesen wechseln zu können.
 
Insgesamt stellt die logitech MX Master S2 mit Sicherheit die beste Allround-Maus auf dem Markt. Als Kontrollmaus hat sie uns alle Möglichkeiten aufgezeigt, die eine eigentlich simple Computermaus zu einem High-End-Gerät machen!

# 10 CSL Bluetooth Maus

Die Lasermaus von CSL lässt nach dem Auspacken im Vergleich zur TeckNet Alpha schon erste Qualitätsmängel erkennen. Zum einen ist sie relativ leicht, fast schon zu leicht. Und zum anderen hat die CSL Maus nicht mehr Tasten als sie haben muss. Somit verfügt sie über die recht und linke Maustaste (klar…), das Scrollrad und eine Taste darüber um die DPI einzustellen. Die Form beinhaltet eine kleine aber ausreichende Daumenstütze, jedoch ist sie oben relativ grade und nicht ergonomisch nach rechts geneigt. Das ist natürlich Geschmackssache, ich bin mehr Fan von der schrägen Form. Bei dieser Bluetooth Maus findet nämlich mein Ring- und kleiner Finger keinen Platz zur Ablage. 

Bestätigt wurde der erste Eindruck dadurch, dass das Verbinden mit dem PC ziemlich lange gedauert hat und ich mehrmals den Pairing-Knopf an der Unterseite drücken musste bis es funktioniert hat. Steht die Bluetooth Maus ein paar Sekunden unbenutzt, merkt man bei der ersten Bewegung ein kurzes Ruckeln bis sie sich wieder gefangen hat. Das ist das Resultat des Advanced Power Management Systems, das die Batterielaufzeit verlängern soll. Die CSL braucht eine AA Batterie, kann jedoch nicht über wenig Energie informieren. Ich schätze man merkt es dann einfach an einer ruckelnden Ausführung.

Auch die DPI-Höchstzahl ist mit 1600 nicht an den Spitzenwerten anderer Mäuse dran, trotzdem reichen sie völlig aus und können bei Bedarf auch auf 1200 oder 800 zurückgestuft werden.

Beim Scrollrad ist mir etwas zu wenig Widerstand, das ist aber ebenfalls Geschmackssache. Beim Tastendruck merkt man ganz leicht eine eher billige Verarbeitung durch kein klares Klickgeräusch, die Resonanz ist jedoch okay. Insgesamt ist die CSL Bluetooth Maus für den Preis in Ordnung, allerdings bietet sie eben nur was sie muss und lässt den Preis in der Verarbeitung spüren. Dabei kann nichts über die Akkulaufzeit gesagt werden, in unserem Test hat die Bluetooth Maus aber mit einer Batterie über zwei Wochen gehalten.

# 9 Microsoft Designer Mouse

Die stylische Bluetooth Maus von Microsoft ähnelt vom Aufbau der Fenifox. Ein sehr flaches Design und das matte Schwarz lassen die Maus tatsächlich als Designerstück durchgehen. Die Verarbeitung ist, für Microsoft selbstverständlich, sehr gut und die Maus macht definitiv was her.   

Microsoft Designer Bluetooth Mouse (Maus, schwarz, kabellos, für Rechts- und Linkshänder geeignet)
  • BlueTrack Technology für präzises Arbeiten auf nahezu allen...
  • Ultraflaches Gehäuse mit geringem Gewicht für höchste Mobilität
  • Kabelloser Bedienkomfort mit Bluetooth Smart –Störungsfreie und...

Aufgrund der Form ist ein Auflegen der Handfläche aber nicht möglich. Somit liegt das Handgelenk auf dem Mauspad und nur die Finger bewegen die Maus. Ergonomisch ist also wenig zu holen bei der Microsoft Maus.

Angenehm aufgefallen ist die schnelle Inbetriebnahme. Zwei AAA Batterien liegen im Paket mit dabei und der Verschluss an der Unterseite funktioniert ganz einfach mit einem Magnet. Eingelegt, verbunden und direkt kann losgelegt werden. Ansonsten ist sie spartanisch konzipiert- rechte Maustaste, linke Maustaste und Scrollrad. Das Klickgefühl unterscheidet sich von den anderen Modellen. Ein eher dumpfes, relativ weiches Klicken ist zu spüren. Das Scrollrad ist sehr angenehm ausgesteuert und lässt euch gut durch das Internet surfen. Die DPI sind nicht änderbar und mit 1000 für den allgemeinen Gebrauch entwickelt.

Wie die Fenifox ist auch die Microsoft Designer Bluetooth Mouse für den vielreisenden Businessman oder die Karrierefrau gedacht. Praktisch in der Größe lässt sie funktionell natürlich Wünsche offen. Dass keine DPI einstellbar sind und auch nur die drei Tasten bedient werden können ist etwas schade. Zudem muss sie mit Batterien betrieben werden (Laufzeit 6 Monate) und ist im Preis etwas teurer als die Fenifox.

# 8 Fenifox MX106

Okay. Die Fenifox MX106 ist was ganz Anderes. Von Ergonomie oder einer vergleichbaren Form kann bisher nicht gesprochen werden. Denn die Maus ist nur 1,1 cm hoch, also sehr sehr flach. Die Verarbeitung ist sichtbar von geringer Qualität, zumindest auf der Rückseite. Eine Auflagefläche für die Hand gibt zwar, allerdings habe ich ganz anderes Handling damit. Ich habe das Handgelenk auf dem Mauspad und bewege die Maus größtenteils nur mit meinen Fingern. Trotzdem ist das Design interessant und möglicherweise für Vielreisende eine gute Alternative. Präzises Arbeiten ist eher schwer.  

Fenifox Bluetooth Maus, Kabellose Maus Bluetooth Klein Flach Superdünn Mini tragbar Fuer Laptop, Android Tablet, PC, Notebook (Silber silberfarben/weiß)
  • Anschluss:Verwendet eine verbesserte Bluetooth-3.0-Version,...
  • --Sie müssen nie wieder Batterien für Ihre Maus kaufen.Die Maus...
  • Design:Die Maus ist dank des leichten, schlanken Designs ideal für...

Denn immerhin kommt die MX106 mit einem 3,3 Volt Akku, der über ein mitgeliefertes Micro-USB-Kabel geladen werden kann. Eine kleine rote Warnleuchte über dem Scrollrad zeigt an wann geladen werden muss. Das Scrollrad selbst ist sehr klein und dadurch fast nutzlos. Um eine Seite hochzuscrollen braucht man ewig.

Bei uns hat die Maus in zwei Wochen Nutzung einmal das Kabel gebraucht, das ist finde ich in Ordnung. Nachdem die Bluetooth Maus in den Sleep Modus gegangen ist reagiert sie schnell wieder und verbindet sich direkt mit dem PC.
Die Druckpunkte sind eher schwer, aber aufgrund der Handhaltung fällt das kaum auf. Die Fenifox hat durch das Design nur die zwei Standardmaustasten, auch das Rad lässt sich nicht drücken.         

Somit ist die Maus nur für bestimmte Arbeiten geeignet. Wer von dem Design angesprochen wird kann aber mit einer funktionstüchtigen Maus rechnen, die keine Batterien braucht und gut reagiert. Die DPI können auf der Rückseite zwischen 800, 1200 und 1600 eingestellt werden.

# 7 VicTsing 2,4G Mini Maus

Wie der Name schon verrät ist die schnurlose Maus von VicTsing nicht über Bluetooth steuerbar. Ein kleiner USB-Transmitter in der Unterseite der Maus kann rausgezogen werden und muss in den Laptop gesteckt werden. Da haben wir den größten Nachteil schon zum Start: die Maus belegt einen USB-Anschluss. In unserem Test haben wir solche Mäuse trotzdem nicht ausgeschlossen, die Verbindung ist ja nur ein Teil der Bewertung und kann zudem von gewissen Geräten sogar in dieser Form von Nöten sein.

Mit Blick auf die Form und Verarbeitung ist die VicTsing 2,4G allerdings besser als die CSL. So sieht der Kunststoff gut verarbeitet aus und kleine Einkerbungen auf der rechten Seite dienen als Unterstützung für Ring- und kleinen Finger. Eine winzige Daumenstütze hält den Daumen nur leicht. Ich muss sagen mir gefällt die Form trotz fehlender Neigung nach rechts. Allerdings ist die Bluetooth Maus für meine Hand zu klein (deshalb auch die Bezeichnung „Mini“, schon klar). Wäre sie etwas größer würde ich nichts daran bemängeln, so ragen meine Finger überall etwas über die Maus hinaus (ich habe Handschuhgröße 8, also einen Handumfang von ca. 22 cm).

Das Verbinden über den kleinen Pairing-Stick ist direkt vollzogen und die Maus einsatzbereit. Betätigt man sie acht Minuten nicht geht sie in den Energiesparmodus über. Schade, dass die Zeit nicht kleiner einstellbar ist, da acht Minuten schon lange sind. Dadurch werden Ruckeleffekte wie bei der CSL allerdings verringert.

Mit einer AA Batterie sollte die Maus trotzdem sehr lange halten (VicTsing gibt 15 Monate an). In unserem Test sind das immer zwei Wochen maximal, allerdings auch unter stetiger Nutzung an Arbeitstagen. Ein Vorteil gegenüber anderen Mäuse in diesem Test erarbeitet sich die VicTsing durch den leuchtenden DPI Knopf über dem Scrollrad, der durch ein- bis fünffachen Blinken die DPI angibt. Variiert werden kann zwischen 800, 1200, 1600, 2000 und 2400 DPI.            
Die Druckpunkte der Maustasten und der „Vor“- und „Zurück“-Tasten über dem Daumen sind gut ausgesteuert und auch das Mausrad ist gut zu bedienen.

Unter Beachtung der geringen Größe der Maus ist die VicTsing eine absolut ausreichende Bluetooth Maus mit allen nötigen Basics. Dass sie allerdings einen USB Slot verbraucht ist sehr ärgerlich, dennoch funktioniert sie gut.

# 6 Emarth EM-510AG

Die Maus von Emarth hat denselben Nachteil wie schon die VicTsing. Denn eine Verbindung kann nur über den dazugehörigen Nano-Transmitter hergestellt werden, ein USB Slot wird dadurch also gebraucht.      

Emarth 2.4G drahtlose optische Mäuse mit Doppel-Scroll-Rad, USB-Nano-Empfänger, 5 Tasten 1600 DPI Ergonomische Design für PC / Computer / Laptop, Rot
  • [Plug and Play]: einfach die Nano Empfänger, keine zusätzlichen...
  • [Double Scrollrad]: Seite Scrollrad für für ein schnelleres...
  • [2,4 GHz kabellose Übertragung]: eine sichere und genaue Erfahrung...

Doch in der Form ist die Emarth ganz anders. Hier wurde auf eine ergonomische Form gesetzt, sowohl rechts als auch links ragen weite Flügel als Daumen-, beziehungsweise Ring- und kleiner Fingerstütze. Das erste Auflegen der Hand ist etwas komisch, hat man sich aber daran gewöhnt fühlt es sich ganz gut an. Die Verarbeitung wirkt sauber und die Bluetooth Maus ist relativ schwer, was aber auch an den zwei AA Batterien zur Nutzung liegen kann. Diese liegen dem Lieferumfang bei.

Nach dem Einstecken des Transmitters ist die Maus direkt funktionsfähig und startet mit 1200 DPI als Standard. Es kann jedoch auch auf 1000 oder 1600 DPI gestellt werden. Es gibt keine Info darüber, welche DPI-Einstellung gerade genutzt wird, bei drei ist das allerdings auch nicht wirklich notwendig.       

Die EM-510AG geht nach acht Minuten in den Sleep Mode und nach 30 Minuten in den Power Saving Mode. Den genauen Unterschied konnte ich jedoch nicht rausfinden. Auch hier hielt die Maus zwei Wochen unter stetigem Gebrauch.

Die Tastenverteilung ist etwas schade. So besitzt die EM-510AG ein Scrollrad zwischen der rechten und linken Maustaste und ein Scrollrad über dem Daumen. Da es jedoch keine Software für die Maus gibt, lässt sich für mich auch nicht rausfinden für was das zweite Rad gut sein soll. Bei Betätigung komm ich in den Fast Scroll Modus meines Laptops, kann also wenn ich die Bluetooth Maus bewege auf der Seite hoch und runter. Da wären mir Vor- und Zurück-Tasten deutlich lieber gewesen. Das Druckgefühl ist okay und das Klicken klingt gut.  

Für diesen geringen Preis bin ich von der Emarth EM-510AG echt überrascht. Sowohl die Verarbeitung als auch die Form lassen nicht auf eine billige Produktion schließen. Nur das Scrollrad über dem Daumen ist unnötig und der Nano-Transmitter ist schade. Als günstigstes Modell bei dieser Verarbeitung bekommt sie einen Prozentpunkt mehr als die VicTsing.

# 5 Amarey E08

Die Amarey E08 ist aus leichtem Kunststoff, das Handling leidet darunter allerdings nicht. Sie ist symmetrisch gebaut, das heißt die Einkerbung für den Finger auf der rechten Seite ist gleich mit der auf der linken Seite (hier können Linkshänder hellhörig werden). Das ist meiner Meinung nach nicht ergonomisch, so hat man schließlich zwei Finger rechts abzulegen und nur einen links.

amarey E08 Bluetooth 3.0 Maus aufladbar Wireless Ergonomische Maus, Optische Funkmaus, Schnurlose Mäuse mit 6 Tasten, 800/1200/1600 DPI, 600mAh Lithium-Batterie 2.4GHz 10m Reichweite für PC Mac Tablet Laptop, Schwarz
  • Bluetooth Verbindugnsmethode: 1. Schalten Sie den Maus-Schalter auf...
  • Es kann verbindet zu jedem Bluetooth-kompatiblen PC, Laptop oder...
  • Es ist eine Bluetooth Maus, Sie brauchen keine Batterien für Ihre...

Entsprechend find ich das Gefühl für die Hand nicht wirklich angenehm. Bedienen kann man den PC natürlich trotzdem damit, so ist es nicht.
Die Verbindung per Bluetooth ging innerhalb von Sekunden und die Konstanz ist definitiv immer gegeben.     

Der Tastenanschlag ist extrem weich, ein wirkliches Klicken ist nur leise zu hören. Das ist aber Geschmackssache ob einem das gefällt oder nicht. Für die Präzision ist es nicht ausschlaggebend. Positiv zu erwähnen sind die Vor- und Zurücktasten über dem Daumen. Das Scrollrad ist für meine Begriffe etwas zu weich eingestellt, um wirklich scrollen zu können muss viel gedreht werden.

Die DPI Zahl kann zwischen 800, 1200 und 1600 eingestellt werden. Für den Preis muss man jedoch auch sagen, dass die amarey durch einen Akku überzeugt, das heißt sie braucht keine Batterien und kann über ein Micro-USB-Kabel geladen werden. Ist der Akku schwach blinkt ein rotes LED-Licht unter dem Scrollrad. Zudem ist kein lästiges Einstecken eines Nano-Transmitters notwendig.  
Der Schlafmodus tritt bei der amarey E08 nach fünf Minuten ein. Gewöhnungsbedürftig ist, dass dieser nur durch Doppelklicken der linken Maustaste aufgehoben werden kann. 

Ansonsten ist die Bluetooth Maus für diesen Preis akzeptabel. Lediglich die symmetrische Bauweise stört ein wenig. Der Akku ist jedoch ein Pluspunkt in diesem Preissegment.

# 4 CSL Vertical Mouse

Die Vertical Mouse von CSL ist was ganz Anderes. Und damit spreche ich nicht nur das Design an, sondern einfach alles. Wie der Name schon sagt ist die Vertical Mouse sozusagen hochkant gebaut. Damit verspricht CSL die höchstmögliche ergonomische Form, denn das Handgelenk muss nicht wie bei jeder anderen Maus gedreht werden. Jedoch ist es anfangs natürlich sehr ungewohnt. Die Qualität ist gut und die Bluetooth Maus lässt sich leicht bewegen.     

Man muss jedoch sagen, diese Bluetooth Maus ist definitiv Typsache. Viele werden gar nicht erst darüber nachdenken, solch eine ungewöhnlich aussehende Bluetooth Maus zu bestellen. Ich persönlich möchte diesen Eindruck nicht unterstützen, jedoch finde ich, dass ein präzises Arbeiten mit dieser Maus nur schwer möglich ist. Möglicherweise nehmen andere die CSL in die Hand und sagen sich „Wow, das ist genau das Richtige“, bei mir ist das auch nach den Testtagen nicht eingetreten. Funktional gesehen muss man aber festhalten, dass die Vertical Mouse mit den normalen Maustasten, Scrollrad, DPI-Taste und „Vor“ und „Zurück“ ausreichend ausgestattet ist. Gewählt werden kann zwischen 1000 und 1600 DPI. Da man die Maus jedoch anders bewegt sind 1000 DPI definitiv zu langsam. Eine noch höhere Zahl wäre schön gewesen.

Angebot
CSL - optische Wireless kabellos Funk Maus - vertikale Ausführung - ergonomisches Design - Vorbeugung gegen Mausarm Tennisarm - besonders armschonend - 5 Tasten
  • CSL optische USB-Maus | vertikale Ausführung | besonders armschonend
  • USB 2.0 | optischer Sensor | hohe Sensibilität im Vergleich zu...
  • 5 Tasten & Scrollrad | linke & rechte Maustaste | Vor- & Zurück-Taste...

Doch auch so lässt sich nach einiger Zeit gut arbeiten. Das Vorbeugen des Tennisarms (RSI-Syndrom) kann ich leider deshalb nicht bestätigen, weil mir das auch bei einer „normalen“ Maus nicht passiert ist bisher. Sollten jedoch Schmerzen im Arm wahrgenommen werden aufgrund langen Arbeitens am PC könnte die Bluetooth Maus wirklich Abhilfe schaffen. Betrieben mit zwei AAA Batterien soll sie ein Jahr halten. Jedoch wird auch hier ein USB Slot benötigt.

Die CSL Vertical Mouse hat eine Sonderstellung in unserem Test. Menschen mit RSI-Syndrom sehen diese Maus sicherlich als Segen an, präzises Arbeiten (z.B. Markieren) ist damit jedoch relativ schwer. Da das ergonomische Design und die Verarbeitung jedoch sehr gut ist, wird die Maus mit 80% bewertet.

NACHTRAG: Nach dem Test der Vertical Mouse hatte ich nach 2-3 Tagen mit meiner eigentlichen Maus leichte Unterarmschmerzen. Dies unterstützt den Ergonomie-Gedanken und ich kann den Leuten mit Schmerzen im Mausarm diese Maus ans Herz legen.

[product id=“7″]

# 3 logitech M235

Die logitech M235 überzeugt direkt mit hervorragender Qualität. Die Form ist symmetrisch -also auch für Linkshänder geeignet- und insgesamt in die Maus relativ klein. Auch wenn ich mich davor über symmetrische, kleine Mäuse etwas beschwert habe, liegt die M235 jedoch ganz gut in der Hand. Ähnlich wie bei der Fenifox bewege ich aufgrund der Größe nur meine Finger um den Cursor zu bewegen. Die symmetrische Bauweise verlangt zwar den Ringfinger und kleinen Finger eng an die Maus zu drücken, das ist in diesem Fall allerdings gar nicht weiter tragisch.   

Mit dem logitech Unifying Stick ist die Bluetooth Maus direkt mit dem PC verbunden. Auch hier ist der Nachteil dass die Maus einen USB Slot braucht. Über den Stick können allerdings sechs weitere logitech Geräte verbunden werden, was Fans der Marke einen Vorteil verschafft.
Ich würde behaupten die Maus ist für den pragmatischen Kaufmann oder die smarte Businessfrau. Denn sie besitzt lediglich die rechte und linke Maustaste, ein leichtgängiges Scrollrad und das war es auch schon. Auch die DPI Zahl kann nicht eingestellt werden. Diese ist konstant bei 1000. In unserer Testreihe muss ich das natürlich bemängeln, auch wenn ich finde dass sich die Bluetooth Maus trotzdem direkt, intuitiv und sehr gut ausgesteuert benutzen lässt.           

Angebot
Logitech M235 Kabellose Maus, 2.4 GHz Verbindung via Unifying USB-Empfänger, 1000 DPI Sensor, 12-Monate Akkulaufzeit, PC/Mac/Chromebook - Grau/Schwarz
  • Wireless USB-Empfänger : Über den winzigen Logitech...
  • Logitech Advanced Optical Tracking: Genießen Sie dank Logitech...
  • Lange Akkulaufzeit: Mit dem Ein-/Ausschalter sparen Sie Energie, der...

Die AA Batterie (im Lieferumfang mitinbegriffen) soll ein Jahr halten und ein kleines LED Licht über dem Scrollrad gibt Aufschluss darüber wann sie schwach ist. Lässt man die Maus ein paar Minuten stehen geht sie in den Energiesparmodus. Dabei ist gewöhnungsbedürftig, dass sie nur durch einen Klick einer der beiden Maustasten wiedererwacht. Wie bei allen hier vorgestellten Nano-Transmitter-Mäusen kann dieser in der Unterseite der Maus „verstaut“ werden.
Die Druckpunkte der beiden Tasten sind sehr angenehm und geben ein klares Klicken von sich. 

Ingesamt ist die logitech M235 somit eine gelungen Bluetooth Maus, deren Reduzierung aufs Wesentliche wirklich gelungen ist. Damit kann gearbeitet werden, wer aber mehr Tasten oder Einstellungen verlangt ist hiermit nicht bedient.

# 2 TeckNet Alpha Bluetooth Maus

Die TeckNet Alpha sieht auf den ersten Blick gut verarbeitet aus und lässt sich gut in der Hand halten. Die Größe ist angenehm und auch die ergonomische Form gibt ein gutes Gefühl für die Hand. Zwar gibt es keine so große Daumenstütze wie bei der Master S2, jedoch lässt sich die Hand sehr entspannt darauf ablegen und langes Arbeiten ist mit dieser Bluetooth Maus möglich. Auf der Unterseite kann die TeckNet Alpha eingeschaltet werden und nach wenigen Sekunden hat der Laptop sie gefunden. Sie ist also direkt einsatzbereit.  

TECKNET Bluetooth Maus, Alpha 3000 DPI Kabellose Maus Wireless Bluetooth Mouse mit Batterieanzeige für PC Mac, 5 Verstellbare DPI Level
  • Bluetooth Drahtlose Version 3,0 Elegante Maus mit einer schnellen und...
  • ruWave-Technologie zur präzisen und intelligenten Cursorsteuerung...
  • Arbeitet mit Bluetooth-fähigen Computern unter Windows 2000, XP,...

Die Verbindung ist konstant und per Knopfdruck über dem Scrollrad kann die DPI-Zahl zwischen 3000 (Höchstwert der ganzen Testreihe), 2600, 2000, 1600, 1200 und 800 eingestellt werden. Schade dabei ist, dass man nicht sieht welche Einstellung man aktuell verwendet, das heißt es muss rein über das Gefühl gesteuert werden. Das Scrollrad ist angenehm zu bedienen und in der Schnelligkeit zwar nicht verstellbar, dafür aber gut ausgesteuert. Die Druckpunkte der Tasten sind genau richtig und auch die beiden weiteren Tasten, „Vor“ und „Zurück“, über dem Daumen sind gut erreichbar. Sollte ein Endgerät kein Bluetooth besitzen (ich weiß, das ist sehr selten) ist im Lieferumfang kein zusätzlicher Bluetooth-Stick. 

Die TeckNet Alpha verfügt über ein „Intelligent Power Saving“. Wenn der Computer zugeklappt wird geht die Funkmaus automatisch aus. Das ist wichtig für die Batterielaufzeit. Mit zwei AA Batterien soll sie somit ca. 2 Jahre halten. Geht ihr der Saft aus, leuchtet ein kleines rotes Lämpchen in der Mitte der Alpha aus.   

Insgesamt ist die TeckNet Alpha dadurch eine stabile Allround-Maus. Lediglich ausgestattet mit den Basics gibt sie für diesen Preis dem User ein sehr gutes Feeling und ist damit zu empfehlen.

# 1 JETech M0884

Schon beim Auspacken der JETech M0884 habe ich gesehen, dass diese Bluetooth Maus mir gefällt. Zwar ist sie etwas klein, jedoch hat sie eine ergonomische Form durch eine leicht schräge Bauweise, was sehr angenehm für die Handgelenksstellung ist. Die Daumenstütze und die Stütze für Ring- und kleinen Finger sind zwar nicht groß, aber selbst für meine eher großen Hände reicht es aus. Wenn man in der Form was bemängeln will, könnte sie vielleicht einen kleinen Tick größer sein. Die Qualität sieht gut aus, auch wenn der Kunststoff die Maus sehr leicht macht. Die Verbindung ging problemlos und schnell, anfangs hat es etwas geruckelt aber nach ca. 20 Sekunden lief dann alles glatt.      

JETech 2.4Ghz Souris Sans fil Mobile Optique Avec durée de Vie de 12 Mois
  • Kompatibel mit Windows 98/2000 / NT / ME / XP / Win7 / Win8 / Win10;...
  • Die Batterielaufzeit 12 Monate auf 1 AA Batterie (nicht im...
  • Hinweis: Der USB-Empfänger wird in die Rückseite der Maus...

Die JETech 0884 lässt zwischen 800, 1200, 1600, 2000 und 2400 DPI wählen, was ein großzügiges Spektrum für diesen Preis ist. Angezeigt wird die aktuelle Einstellung durch ein kurzes Blinken des DPI Knopfes, der über dem Scrollrad angebracht ist. Die Maustasten sind angenehm zu klicken und auch die Vor- und Zurücktaste sind optimal über dem Daumen angebracht. Das Scrollrad ist gut justiert und es lässt sich in angenehmer Schnelligkeit durch eine Seite scrollen.        
Betrieben wird die JETech M0884 mit einer AA Batterie, wodurch der Hersteller eine Laufzeit von einem halben Jahr verspricht.

Insgesamt muss man sagen, dass die JETech wirklich sehr gut abschneidet. Im Vergleich zu der ebenfalls gut abschneidenden Bluetooth Maus von TeckNet hat die M0884 den Vorteil die Einstellungen der DPI anzuzeigen.

Da ihr jetzt massig Geld bei der Bluetooth Maus gespart habt, solltet ihr euch unsere Testreihe zu den Gaming Headsets ansehen. Auch da lässt sich eine ganze Menge Geld sparen.

Weitere Vergleiche

Menü