AVM FRITZ!WLAN Mesh Repeater 1200

Wer in einem Haus oder in einer größeren Wohnung lebt, kennt das Problem vielleicht: Das WLAN-Signal das Routers ist zu schwach, um auch die entlegenen Stellen des Wohnbereichs optimal zu erreichen – ärgerliche Aussetzer oder zu langsames Internet sind die Folge. Speziell für diese und ähnliche Probleme gibt es im Handel nützliche WLAN Mesh Repeater, welche die Reichweite des heimischen WLANs deutlich erweitern. Wer sich im Besitz einer FRITZ!-Box befindet, erhält mit dem AVM FRITZ!WLAN Mesh Repeater 1200 ein günstiges Einsteigermodell, das bereits für rund 60 Euro zu haben ist. Doch was kann der kompakte Stecker eigentlich? Wir verraten es Ihnen in unserem nachfolgenden Testbericht.

Angebot
AVM FRITZ!WLAN Mesh Repeater 1200 (Zwei Funkeinheiten: 5 GHz (bis zu 866 MBit/s), 2,4 GHz (bis zu 400 MBit/s), 1x Gigabit-LAN, deutschsprachige Version)
  • WLAN Mesh: automatische Zusammenlegung der eingesetzten...
  • Mehr WLAN-Reichweite für alle verbundenen Geräte, superschnelle...
  • Einfache WLAN-Einrichtung per Knopfdruck über WPS (Wi-Fi Protected...

Die Funktionen des AVM FRITZ!WLAN Mesh Repeaters 1200 in der Übersicht

Der AVM FRITZ!WLAN Mesh Repeater 1200 erhöht im Handumdrehen die Reichweite eines jeden WLAN-Netzwerks. Er ist mit zwei verschiedenen Funkeinheiten (WLAN AC, WLAN N) ausgestattet und kann auf diese Weise nicht nur eine sehr hohe Bandbreite, sondern auch eine stabile Verbindung zum Internet herstellen – und zwar für sämtliche Geräte, die mit dem heimischen Netzwerk gekoppelt sind. Hierdurch wird gewährleistet, dass alle im Haushalt lebenden Personen durch eine gute Internetanbindung profitieren und das WLAN zum Surfen, Shoppen, Spielen oder Streamen verwenden können.

Diese Vorteile bietet der AVM FRITZ!WLAN Mesh Repeater 1200:

  • Extrem schnelle Übertragungen durch WLAN AC mit bis zu 886 MBit/s und WLAN N mit bis zu 400 MBit/s
  • Automatische Zusammenlegung aller verwendeten FRITZ!-Geräte zu einem intelligenten Netzwerk
  • Alternativ auch mit nahezu allen anderen gängigen WLAN-Routern kompatibel
  • Von Werk aus mit einer sicheren WLAN-Verschlüsselung ausgestattet
  • Benutzerfreundliche WLAN-Einrichtung per Knopfdruck über WPS
  • Verbraucht vergleichsweise wenig Strom

Die Einrichtung des AVM FRITZ!WLAN Mesh Repeaters 1200

Erfreulicherweise ist es denkbar einfach, den AVM FRITZ!WLAN Mesh Repeater 1200 einzurichten. Das Gerät wird nur in eine freie Steckdose gesteckt, die sich natürlich im Idealfall in direkter Umgebung des WLAN-Routers befinden sollte. Anschließend drückt man die rote Connect-Taste am Repeater und hat anschließend rund zwei Minuten Zeit, das entsprechende Gegenstück am Router zu drücken – bei einer FRITZ!-Box wäre dies die weiße Connect- bzw. WPS-Taste.

Nun dürften sowohl am Repeater, als auch am WLAN-Router einige Lämpchen blinken, was durchaus einige Minuten Zeit in Anspruch nehmen kann. Sobald sich die Lämpchen beruhigt haben, ist der Repeater einsatzbereit und kann fortan auch an einer anderen Steckdose im Haus eingesetzt werden. Im Idealfall befindet sich der Repeater zwischen dem Router und den zu versorgenden Endgeräten, damit er seine Arbeit einwandfrei ausüben kann.

Besonders praktisch: Wird eine FRITZ!-Box, wie beispielsweise die FRITZ!-Box 7590 verwendet, verbindet sich der Repeater nicht nur mit dem Router, sondern übernimmt auf Wunsch auch direkt dessen WLAN-Einstellungen – wie beispielsweise den gewählten Netzwerknamen oder das vorab eingestellte WLAN-Passwort. In unseren Augen ist dies eine sehr praktische Funktion, da man sich nicht erneut mit der Eingabe des Passworts beschäftigen oder gar einen längst verlegten Netzwerkschlüssel ausfindig machen muss. Hier hat sich AVM wirklich große Mühe gegeben, die Einrichtung seines Repeaters so angenehm wie nur möglich zu gestalten. Nach der erfolgreichen Kopplung verfügen beide Geräte übrigens über dieselbe WLAN-SSID-Netzwerkkennung – idealerweise auf allen verwendeten Frequenzen.

Der AVM FRITZ!WLAN Mesh Repeater 1200 im Praxistest

Angebot
AVM FRITZ!WLAN Mesh Repeater 1200 (Zwei Funkeinheiten: 5 GHz (bis zu 866 MBit/s), 2,4 GHz (bis zu 400 MBit/s), 1x Gigabit-LAN, deutschsprachige Version)
  • WLAN Mesh: automatische Zusammenlegung der eingesetzten...
  • Mehr WLAN-Reichweite für alle verbundenen Geräte, superschnelle...
  • Einfache WLAN-Einrichtung per Knopfdruck über WPS (Wi-Fi Protected...

Nun wird es ernst, denn natürlich stellt man sich als Käufer des AVM FRITZ!WLAN Mesh Repeaters 1200 die berechtigte Frage, ob das kompakte Gerät auch tatsächlich Geschwindigkeiten von bis zu 886 MBit/s abliefert. Unser Praixstest hat ergeben, dass der Repeater im Nahbereich mit WLAN AC auf einen durchschnittlichen Übertragungswert von 650 MBit/s beim Senden und rund 580 MBit/s bei der Übertragung von Daten kommt. Dies entspricht zwar nicht ganz den angegebenen Daten des Herstellers, allerdings handelt es sich bei diesen ohnehin nur um Maximalangaben – weshalb man sich in der Regel auf einen Abstrich einstellen muss.

Die Geschwindigkeit bei WLAN N, welche laut Hersteller bei bis zu 400 MBit/s liegen soll, konnten wir ebenfalls nicht ganz erreichen, immerhin brachte es der AVM FRITZ!WLAN Mesh Repeater 1200 hier jedoch auf vorbildliche 285 MBit/s beim Senden und 320 MBit/s beim Empfangen von Daten. Für die meisten Privatanwender, die nicht regelmäßig Unmengen an Daten herunterladen oder auf einen Server bzw. in einen Cloud-Speicher laden, sollten die gebotenen Werte völlig ausreichend sein. Falls dies nicht der Fall sein sollte, lohnt sich eventuell ein Blick auf den alternativ erhältlichen AVM FRITZ!WLAN Mesh Repeater 2400: Er ist zwar etwas teurer in der Anschaffung, bringt es dafür aber auch auf deutlich bessere Werte von bis zu echten 780 MBit/s, die mehreren Personen eine noch intensivere Internetnutzung ermöglichen.

Der Stromverbrauch des AVM FRITZ!WLAN Mesh Repeaters 1200

Ein guter WLAN Repeater sollte möglichst stromsparend sein – schließlich hängt er, ebenso wie der Router, permanent an der Steckdose. Im Falle des AVM FRITZ!WLAN Mesh Repeaters 1200 haben wir jedoch gute Nachrichten: Im Stand-by-Modus beläuft sich der Verbrauch auf gerade einmal 3 Watt, unter größerer Belastung zieht der Stecker durchschnittlich 4,15 Watt. Da AVM den Stromverbrauch mit durchschnittlich 3,80 angibt, kann man hier von einem sehr guten Wert sprechen, der das Portemonnaie nicht allzu sehr in Mitleidenschaft zieht.

Unser Fazit:

Der AVM FRITZ!WLAN Mesh Repeater 1200 überzeugt nicht nur durch ein überaus kompaktes Design, sondern lässt sich auch im Handumdrehen mit dem heimischen WLAN-Router verbinden. Hierbei muss es sich nicht zwingend um eine FRITZ!-Box handeln, da alternativ auch sämtliche Router mit den Funkstandards 802.11 ac/n/g/b/a unterstützt werden. Befindet sich dennoch eine FRITZ!-Box im Haus, bringt diese den Vorteil mit sich, dass sämtliche vorab getätigten Einstellungen, wie etwa der Netzwerkname und das WLAN-Passwort, automatisch übernommen werden – das spart beim Einrichten wertvolle Zeit.

In Hinblick auf seine Übertragungsgeschwindigkeit überzeugt der AVM FRITZ!WLAN Mesh Repeater 1200 durch sehr gute Werte, die allerdings nicht ganz an die des AVM FRITZ!WLAN Mesh Repeaters 2400 herankommen. Wer mit mehreren Geräten gleichzeitig im Internet unterwegs ist und häufig größere Datenmengen rauf- oder runterlädt, sollte die 20 Euro Aufpreis zum Repeater-Modell 2400 durchaus investieren – für alle anderen dürfte die Geschwindigkeit des 1200er Modells völlig ausreichend sein.

Angebot
AVM FRITZ!WLAN Mesh Repeater 1200 (Zwei Funkeinheiten: 5 GHz (bis zu 866 MBit/s), 2,4 GHz (bis zu 400 MBit/s), 1x Gigabit-LAN, deutschsprachige Version)
  • WLAN Mesh: automatische Zusammenlegung der eingesetzten...
  • Mehr WLAN-Reichweite für alle verbundenen Geräte, superschnelle...
  • Einfache WLAN-Einrichtung per Knopfdruck über WPS (Wi-Fi Protected...

Beliebte Beiträge

Ähnliche Beiträge
Menü