Sonos BOOST WLAN-Bridge

Sie besitzen einen modernen WLAN-Lautsprecher aus dem Hause Sonos oder sogar ein vollständiges 5.1 Heimkinosystem dieses Herstellers? Dann dürften Sie sicher wissen, dass die Einbindung in das heimische WLAN-Netzwerk kindereinfach ist.

Sonos Boost WLAN Bridge, weiß – WLAN Verstärker für störungsfreie Übertragung im Sonos Home Soundsystem – Mehr Reichweite für die Verbindung der Sonos WLAN Lautsprecher
  • Mit dem Sonos Boost lässt sich im ganzen Haus störungsfrei Musik...
  • Für doppelt zuverlässigen Musikgenuss: Der WLAN Access Point wird...
  • Mehr Reichweite für die Multiroom Lautsprecher: Der...

Doch was tun, wenn es trotz einer erfolgreichen Einrichtung hin und wieder zu ärgerlichen Rucklern oder Aussetzern beim kabellosen Streamen von Musik kommt oder das WLAN-Signal nicht stark genug ist, um mehrere Zimmer der Wohnung zu erreichen?

Eine praktische Lösung für diese ärgerlichen Alltagsprobleme bietet Sonos mit der Sonos BOOST WLAN-Bridge in seinem Sortiment an, für die das Unternehmen jedoch einen recht happigen Anschaffungspreis von rund 100 Euro berechnet. Ob sich der Kauf des WLAN-Verstärkers dennoch lohnt, verrät Ihnen unser folgender Testbericht.

Erster Eindruck und Lieferumfang der Sonos BOOST WLAN-Bridge

Wie alle Audio-Produkte aus dem Hause Sonos weiß auch die Sonos BOOST WLAN-Bridge durch ein sehr ansprechendes Design zu überzeugen: Der kleine Kasten mit den abgerundeten Ecken kommt im schlichten weiß daher, das eingearbeitete Sonos-Logo ist hingegen auf schwarzem Untergrund gehalten. Mit seinen Abmessungen von gerade einmal 11,5 x 11,5 x 3,2 cm ist die BOOST WLAN-Bridge derartig kompakt, dass sie im Grunde genommen kaum in der Wohnung auffällt – und auch das Gewicht von nur 200 g ist erfreulicherweise ein echter Pluspunkt.

Angesichts der Tatsache, dass man die Sonos BOOST Bridge in der Nähe des Routers platzieren muss (welcher oftmals unter einem Tisch, einer Sitzbank oder an einem anderen versteckten Ort steht) ist es fast schon eine Schande, dass dieses edle Stück nicht mehr Aufmerksamkeit durch seinen Besitzer erfährt. Der Lieferumfang fällt – typisch Sonos – recht überschaubar aus: Neben dem BOOST selbst liegen noch ein Anschlusskabel, ein Ethernet-Kabel sowie eine detaillierte Anleitung bei.

Handhabung der Sonos BOOST WLAN-Bridge

Die Einrichtung der Sonos BOOST WLAN-Bridge ist denkbar einfach: Mithilfe des beiliegenden Ethernet-Kabels wird das weiße Kästchen einfach mit dem bereits vorhandenen WLAN-Router verbunden. Dies hat zur Folge, dass ein neues, separates Netzwerk erstellt wird, mit dem die vorhandenen Sonos Speaker fortan verbunden werden können. Der größte Vorteil: Zahlreiche andere Geräte, wie etwa Smartphones, Tablet-PC’s, oder Smart TV’s, können weiterhin über das klassische WLAN verbunden werden, während die Sonos Speaker nun auf das neue Netzwerk zugreifen. Hierdurch kann es nicht mehr zu Überlastungen durch zu viele Geräte kommen, die gleichzeitig mit einem Router verbunden sind – im Umkehrschluss gibt es beim Streamen von Musik kaum noch unschöne Aussetzer oder Ruckler.

Ausstattung der Sonos BOOST WLAN-Bridge

Die Sonos BOOST WLAN-Bridge ist mit drei integrierten Antennen ausgestattet, die dafür sorgen, dass Beeinträchtigungen durch andere Geräte effektiv neutralisiert werden.

Die besagten Antennen senden darüber hinaus leistungsstarke 360-Grad-Signale aus, die auch dickere Wände und Decken durchdringen: Hierdurch kann man beispielsweise auch die im oberen Stockwerk angebrachten Sonos Lautsprecher problemlos mit der BOOST WLAN-Bridge im Untergeschoss verbinden, um somit in der ganzen Wohnung in den Genuss schöner und vor allem ruckelloser Musik zu gelangen.

Leistungen der Sonos BOOST WLAN-Bridge

In der Praxis kann die Sonos BOOST WLAN-Bridge bereits unmittelbar nach ihrem Anschluss durch optimale Ergebnisse überzeugen: Wer vorher mit Ausfällen der Musik oder unschönen Rucklern zu kämpfen hatte, darf sich fortan auf einen deutlich erfreulicheren, da makellosen, Musikgenuss freuen. Der BOOST demonstriert zudem auf beeindruckende Weise seine umfangreiche Leistungsstärke, da man tatsächlich im gesamten Haus durch einen optimalen Empfang profitiert – man kann also problemlos in mehreren Zimmern der Wohnung zeitgleich dieselbe Musik laufen lassen oder im obersten Stockwerk seine Lieblingssongs ohne einen zusätzlichen Router genießen.

Besonders empfehlenswert ist der Erwerb der Sonos BOOST WLAN-Bridge natürlich vor allem dann, wenn man nicht nur einen Sonos Speaker, sondern gleich mehrere Exemplare (oder ein vollständiges 5.1 Heimkinosystem) besitzt, die alle vom selben Router angesteuert werden sollen.

Praktisch: Für den Fall, dass man in einem besonders großen Haus wohnt (wir reden hier bereits von einer Villa), kann man den Sonos BOOST auf Wunsch durch weitere Exemplare aufstocken – hierdurch wird der Empfang innerhalb des Hauses noch zusätzlich optimiert.

Ferner besteht über den integrierten Ethernet-Switch zudem die Möglichkeit, schnell und unkompliziert eine Internetverbindung für verschiedenste andere Geräte innerhalb des Hauses herzustellen.

Sonos Boost WLAN Bridge, weiß – WLAN Verstärker für störungsfreie Übertragung im Sonos Home Soundsystem – Mehr Reichweite für die Verbindung der Sonos WLAN Lautsprecher
  • Mit dem Sonos Boost lässt sich im ganzen Haus störungsfrei Musik...
  • Für doppelt zuverlässigen Musikgenuss: Der WLAN Access Point wird...
  • Mehr Reichweite für die Multiroom Lautsprecher: Der...

Fazit

Die Sonos BOOST WLAN-Bridge ist zwar im Grunde genommen nicht mehr als ein kleines, unscheinbares Kästchen. dieses überzeugt jedoch durch eine bemerkenswerte Verstärkung des vorhandenen WLAN-Signals.

Egal ob zur Vermeidung von ärgerlichen Aussetzern während dem Musikgenuss oder zur Signaloptimierung für höher gelegene Zimmer der Wohnung: Die WLAN-Bridge erweist sich definitiv als hervorragende Wahl. Wie man es vom US-amerikanischen Hersteller Sonos gewohnt ist, können sich auch das Design sowie die Verarbeitungsqualität auf ganzer Linie sehen lassen, die eigentliche Einrichtung erweist sich zudem auch für unerfahrene Anwender als reinstes Kinderspiel. Lediglich der Anschaffungspreis von rund 100 Euro ist für einen Verstärker leider ein wenig hoch angesetzt – ansonsten gibt es jedoch nichts zu bemängeln.

Beliebte Beiträge

Ähnliche Beiträge
Menü