iPhone 8 mit neuer ID-Touch-Technologie

iphone 8 touch 2

Der Home-Button ist seit der ersten iPhone-Generation charakteristisch für die Smartphones des US-Giganten Apple. Das neue Modell, das iPhone 8 verzichtet voraussichtlich auf die altbekannte und einzige Taste des Displays. Stattdessen spekulieren die Apple-Spezialisten der „Mac & i“-Abteilung von heise online über einen Bildschirm, der überall den nötigen Fingerdruck erkennt. Auch möglich ist die Erkennung des Fingerabdrucks ausschließlich in der neuen „Function Area“ des kompakten 5,8 Zoll Bildschirms. Dabei soll diese Area den kompletten unteren Bereich einnehmen und mit virtuellen Knöpfen ausgestattet werden, die flexibel an Apps und Nutzereinstellungen angepasst werden können. Das „Function“ Segment nimmt dabei den kompletten Bereich (von Rand zu Rand) ein, der bisher den Home-Button umgab.

Neues Patent Grund für Aufregung

Das taiwanische Technikblatt DigiTimes brachte mit seiner Veröffentlichung über ein neues Patent von Apple gehörig Wind in die Diskussionen und Fachsimpeleien über das iPhone 8. Nach den News über die „Function Area“ hat Apple ein Patent erhalten, dass die Touchfunktion in den kompletten Bildschirm integriert. Und dadurch dient das Feature nicht nur der Entsperrung des kompletten Telefons, sondern auch bestimmter Apps, wie beispielsweise Mails, SMS, Bilder, etc. Damit würde Apple mal wieder eine kleine Revolution gelingen. Ganz im Stile von Steve Jobs könnte nach dem eher wenig innovativen iPhone 6 und 7 das neuste Modell dann wieder mit einer unvergleichbaren Neuheit trumpfen.

Somit reihen sich die Spekulationen über die Touch-Erkennung in Function Area oder sogar dem kompletten Bildschirm in die brandheißen Informationen über die neue Gesichtserkennung von Apple ein. Darin ist zu lesen dass auch diese auf einen neuen Stand gebracht werden soll. Das Telefon lässt sich nur durch In-die-hand-nehmen und Draufschauen entsperren.

Synaptics und Qualcomms ziehen den Kürzeren

Weniger umstritten ist die Frage des Herstellers der komplizierten Technik. Apple vertraut dabei auf die Qualität des bisherigen Zulieferers für alle Chips im Inneren der Apfel-Smartphones: „TSMC“. Der Hersteller soll damit den Vortritt bekommen haben, „Synaptics“ mit der Natural-ID-Technik und „Qualcomm“ mit der Sense-ID-Technik haben den Pitch wohl verloren. TSMC sprach dabei von einem frühsten Produktionsstart im September diesen Jahres.

Das Patent erregte Aufsehen, eine volle Touch-ID-Erkennung über die kompletten 5,8 Zoll wäre ideenreich und funktionell allen anderen Smartphones bis dato überlegen. Ob Apple an „alte“ Erfolge anknüpfen kann und sich den innovativen Ruf zurückarbeitet wird also das iPhone 8 zeigen!

Beliebte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Ähnliche Beiträge
Menü