Elon Musk: Selbstfahrende Autos und Computergehirne

Elon Musk Closeup

Elon Musk – wer kennt ihn nicht. Als einer der wohl berühmtesten und erfolgreichsten Unternehmer ist er bekannt für Tesla, PayPal und nicht zuletzt SpaceX – sein eigenes Raumfahrtunternehmen. Nun will der Visionär  ein neues Gebiet erkunden: Das Verbinden von menschlichen Gehirnen mit Computern.

Zu viel Sci-Fi?

Was haben Elon Musk, Keanu Reeves und Johnny Depp gemeinsam? Eine unvorstellbar große Menge an Geld. Und neuerdings eben nicht nur das, sondern auch die Thematik der Computergehirne. Genau gesagt: Menschliche Gehirne mit Computern zu verbinden. Während Reeves und Depp das ganze in Matrix und Transcendence auf einer fiktionalen Ebene halten, ist dieses Bestreben für Musk keinesfalls mehr nur Fiktion. Genauso wie vielen von Euch, scheinen die Filme Musk nicht missfallen zu sein. Wenn Inspiration auf eine Menge Entrepreneurgeist und „Musk Money“ stößt, dann passiert „Neuralink“. Neuralink ist das Unternehmen, mit dem Elon Musk nun ein weiteres Mal versucht, Fiction  zur Realität zu machen.

„Pay close attention to the development of artificial intelligence.”

Musk sprach schon mehrmals von der Notwendigkeit Nervengewebe mit Computern verbinden zu können. Dies sei in Anbetracht der Gefahr von künstlicher Intelligenz nötig. Die neuronale Verbindung soll mithilfe von Elektroden geschaffen werden und ist aktuell kaum vorstellbar. Natürlich ist das medizinische Unternehmen, das sich der Beteiligung vom Multimilliardär erfreut, noch meilenweit von ihrem Endziel entfernt und erkennt auch selbst an, sich noch in der „Embryo Phase“ zu befinden.

Visionär oder Lachnummer?

Bei Musks Bekanntheit und seine außergewöhnlichen Projekten bleibt die Kritik natürlich nicht aus. Viele halten den Unternehmer für einen verrückten Träumer und Tesla als Unternehmen sei auf dem Markt sowieso gnadenlos überbewertet. Unser Standpunkt? Kann schon sein. Allerdings sind nicht einmal die Hälfte der Kritiker halb so erfolgreich wie Musk und letztendlich gibt ihm sein Vermögen eben doch eine gewisse Legitimation. Denn wer sollte die größten Fragen unserer Zukunft angehen, wenn nicht einer der Menschen mit den größten Mitteln? 

Natürlich scheinen Ziele wie Menschen durch Magnetkraft durch den Weltraum zu transportieren und mit Computern zu vernetzen aktuell utopisch. Allerdings unterschätzt man die Entwicklungsgeschwindigkeit im Technologie Sektor zwangsweise. Als Technik Fans seid Ihr es euch unserer Meinung nach schuldig offen zu bleiben und nicht engstirnig die Zukunft von Morgen mit den Mitteln von Heute evaluieren. Irgendjemand muss ja mal anfangen, richtig? Warum also nicht Elon Musk. Und falls uns bei solchen Schlagzeilen doch einmal wieder unsere skeptischen Gedanken vom Greifen nach der Zukunft abhalten, sollten wir alle unsere Omas und Opas nach dem Internet fragen.

Beliebte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Ähnliche Beiträge
Menü