Atari traut sich erneut

Ataribox Produktbild

Bereits im Juni veröffentlichte Atari einen Teaser zu einer neuen Konsole. Die sogenannte Ataribox soll bereits Jahre in Entwicklung sein und in zwei verschiedenen Designs erscheinen. Neben Retroklassikern sollen auch neue Spiele auf der Konsole laufen.

Ataris Geschichte

Atari ist seit Jahren von der Bildfläche verschwunden. Im November 1994 veröffentlichte das Unternehmen mit dem Atari Jaguar die bisher letzte Konsole. Trotz ordentlicher Spezifikationen konnte das Gerät nur ca. 300.000 Einheiten verkaufen und gilt als Flopp der das Ende der Unabhängigkeit von Atari besiegelte. Größter Fehler der Amerikaner war damals das schwache Spiele Line-Up zum Release der Konsole. Der geplante Nachfolger Jaguar 2 konnte aufgrund der bestehenden finanziellen Probleme nie veröffentlicht werden. 1996 fusionierte Atari mit dem Festplattenhersteller Jugi Tandon Storage. Nachdem die Markenrechte des Unternehmens verramscht wurden folgte schließlich die Umformung des Unternehmens zum Publisher. Zu Ataris  bekanntesten Veröffentlichungen der letzten Jahren zählen Eve Online Fahrenheit sowie die ersten beiden Ableger der Witcher Reihe The Witcher und The Witcher 2: Assassins of Kings. 

Echte Konkurrenz oder Liebhaber-Schnickschnack

Nach jahrelangem Missmanagement folgt jetzt also der große Coup? Daran glauben selbst alteingesessene Atari Fanboys nicht. Eine ernstzunehmende Konkurrenz für Microsoft und Sony wird nicht erwartet. Nintendo befindet sich aufgrund der vorbildlichen Vermarktungen ihrer eigenen Klassiker sowieso in unerreichbarer Höhe. Es wird erwartet, dass die Ataribox einen ähnlichen Ansatz wie der Nintendo Classic Mini verfolgen wird. Alte Klassiker auf aktueller Technik wiedergeben. Atari betont allerdings, dass auch neue Spiele auf der Konsole spielbar sein werden. Wer hier an Call of Duty und BioWares neue IP Anthem denkt wird sicher enttäuscht werden. Es wird erwartet, dass die Ataribox Minispiele anbieten wird. Das erinnert an die gescheiterte Ouya, könnte aber durch die Zugkraft der Klassiker funktionieren.

Zu den genauen Spezifikationen wird bisher geschwiegen. Lediglich ein HDMI Anschluss, vier USB Anschlüsse sowie ein SD Card Slot sollen vorhanden sein. Zudem wird die Konsole in zwei verschiedenen Designs, einmal in schwarz und einmal im Holzlook, verfügbar sein. 

Checkt den Teaser zur Ataribox:

Beliebte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Ähnliche Beiträge
Menü