Gehäuselüfter Test 2021

Wir kennen es alle: Man drückt den Powerknopf beim Computer und kurz darauf fängt dieser an summende oder surrende Geräusche zu machen. Diese Geräusche gehen von den Ventilatoren aus, welche sich im Inneren des Computergehäuses darum kümmern, das nichts kaputt geht.

Fährt sich dein Computer hoch und alle elektronischen Teile nehmen den Betrieb auf, entsteht Wärme. Damit diese Wärme nicht im Gehäuse angestaut wird und zu einer Überhitzung der Elektronik führt, muss diese nach außen geleitet werden. In deinem Computer sind dafür die eingebauten Gehäuselüfter zuständig, welche das Innere deines PCs mit kühler Luft versorgen. Dabei sind nicht alle Lüfter gleich. Sie unterscheiden sich in ihrer Kühlleistung und der Menge an Luft die transportiert werden kann. Diese Leistung ist entscheidend für die Lautstärke die von den Gehäuselüftern ausgeht.

Mit Hilfe unseres Gehäuselüfter-Vergleichs und unseren Tipps zum Kauf, wirst du den perfekten Gehäuselüfter finden.

Die besten Gehäuselüfter in der Übersicht

# Vorschau Produkt
1 be Quiet! Shadow Wings 2 PWM 120mm Gehäuselüfter be Quiet! Shadow Wings 2 PWM 120mm Gehäuselüfter
  • Art: Gehäuselüfter
  • Drehzahl: 1.100 U/min
  • Lautstärke: 15, 9 dB
2 ARCTIC F12 - 120 mm Hochleistungs-Gehäuselüfter... ARCTIC F12 - 120 mm Hochleistungs-Gehäuselüfter...
  • Flüsterleiser Betrieb
  • Hoher Durchsatz und statischer Druck
  • 1350 U/min, 74 CFM bzw. 125.7 l/h
3 be Quiet! Gehäuse Lüfter 120x120x25 Pure Wings 2... be Quiet! Gehäuse Lüfter 120x120x25 Pure Wings 2...
  • Neun lautstärkeoptimierte Lüfterblätter bieten eine erhöhte...
  • Sehr leiser Betrieb bei niedrigen 19,2 dB(A) sogar bei höchster...
  • Die perfekte Wahl für Heim- und Büro-PCs, sowie Gaming- und...
4 GIM KB-23 RGB Lüfter, 3er Pack 120mm ARGB... GIM KB-23 RGB Lüfter, 3er Pack 120mm ARGB...
  • 【Cooles RGB Licht】 -GIM RGB Gehäuselüfter ermöglichen es Ihnen,...
  • 【Synchronisierbare RGB-Beleuchtung】 -Ermöglicht die Steuerung der...
  • 【RF Wireless Remote】 -Eine drahtlose Steuerung sorgt für Komfort...
5 Corsair LL120 RGB LED PWM PC-Gehäuselüfter... Corsair LL120 RGB LED PWM PC-Gehäuselüfter...
  • Doppelte RGB-Lichtschleife: 16 unabhängige RGB-LEDs pro Lüfter,...
  • Steuerung, Anpassung und Synchronisierung: Der im Lieferumfang...
  • Komplette PWM-Steuerung: Die Lüftergeschwindigkeit kann dynamisch...
6 upHere 3-PIN 120mm PC Gehäuselüfter lüfter... upHere 3-PIN 120mm PC Gehäuselüfter lüfter...
  • Gute Qualität:120x120x25mm.Mit allen Typen PC Gehäusen kompatibel...
  • Hoher Luftstrom:Die 9 Blätter sind speziell für optimalen Luftstrom...
  • Einfache Installation: Alle Kits sind im Lieferumfang enthalten. Sie...
7 Corsair ML120 PC-Gehäuselüfter (120 mm, mit... Corsair ML120 PC-Gehäuselüfter (120 mm, mit...
  • Magnetlager: Nutzt die Magnetschwebetechnik, um weniger Geräusche...
  • Maßgeschneidertes Rotordesign: Bietet die perfekte Balance zwischen...
  • Großer Regelbereich: Der Regelbereich von 2.000 Umdrehungen pro...
8 ARCTIC P12 PWM - 120 mm PWM Gehäuselüfter... ARCTIC P12 PWM - 120 mm PWM Gehäuselüfter...
  • OPTIMIERT FÜR STATISCHEN DRUCK: Aufgrund des hohen statischen Drucks,...
  • STARKE KÜHLLEISTUNG: Durch zahlreiche Verbesserungen, etwa bei der...
  • EFFIZIENTE TECHNIK: Mit einem Neodym-Eisen-Boron Magnetring der...
9 GIM RGB Lüfter Gehäuselüfter Fan 3er Pack PC... GIM RGB Lüfter Gehäuselüfter Fan 3er Pack PC...
  • Cooles RGB-Licht: Mit GIM PC 120mm RGB Gehäuselüftern können Sie...
  • 3 Musikmodi: Um Ihr Spielerlebnis weiter zu optimieren, sind die Fans...
  • RF Kabellose Fernsteuerung: Die Fernsteuerung sorgt für bequeme und...
10 be Quiet! Shadow Wings 2 PWM 140mm Gehäuselüfter be Quiet! Shadow Wings 2 PWM 140mm Gehäuselüfter
  • Art: Gehäuselüfter
  • Drehzahl: 900 U/min
  • Lautstärke: 14, 9 dB

Gehäuselüfter Ratgeber: Alles was Du wissen solltest!

1. Was macht einen Gehäuselüfter aus?

Der Gehäuselüfter kannst du mit einem Ventilator Vergleichen. Mit seinen Rotorblättern saugt er Luft an und verwirbelt diese. Der Luftstrom der dabei entsteht, wird ins Innere des Gehäuse weitergeleitet um die Elektronikteile des Computers zu kühlen. Zusätzlich transportiert er die Warme Luft nach außen.

Damit der Wärmehaushalt in deinem Computer geregelt ist, verfügt er über drei vom Hersteller standardmäßig verbaute Gehäuselüfter. Derjenige der an der Vorderseite verbaut ist, saugt die kalte Luft von außen ein. Die restlichen zwei befinden sich an der Hinteren Seite und leiten die warme Luft aus dem Inneren nach außen. Besitzt du aber einen sehr leistungsstarken Computer, wird diese Kühlung nicht mehr genügen. Dein PC braucht also noch mehr Gehäuselüfter.

Normalerweise sagt man: Je größer der Lüfter ist und je schneller er sich dreht, umso mehr Luft kann er transportieren. Durch die hohe Geschwindigkeit ist aber auch die Lärmemission deutlich höher, denn ein langsamer Gehäuselüfter macht viel weniger Geräusche.

2. Welche Gehäuselüfter-Typen sind erhältlich?

Zu Beginn unterscheidet man die Größe der Lüfter. Dabei geht man grundsätzlich vom Durchmesser des Ventilators aus. Diese Millimeter-Angabe ist auch in den meisten Tests und Beschreibungen zu finden. Ist die Angabe 120mm, dann ist der Lüfter 120mm breit, 120mm lang und 25mm tief. Die Normtiefe liegt bei fast allen Lüftern bei 25 Millimeter.

Am meisten wird der 120-Millimeter-Lüfter angeboten. Du findest aber auch viele andere Durchmesser wie zum Beispiel die Folgenden:

  • 60 Millimeter
  • 80 Millimeter
  • 92 Millimeter
  • 140 Millimeter
  • 200 Millimeter
  • 230 Millimeter

Anschlüsse

Je nach Lüfter für das Computergehäuse, ist dieser geregelt oder ungeregelt. 

Jenachdem welchen Typ du kaufst, wird dieser am Netzteil oder am Mainboard angeschlossen. Die geregelten Lüfter haben den Vorteil, dass du sie nach dem Einbau so einstellen und regeln kannst, wie du willst. So kannst du sie genau auf deine Nutzung des Computers abstimmen. Im Abschnitt 3.3 geben wir dir dazu genauere Informationen.

Beleuchtung

Je nach Typ sind die Gehäuselüfter auch beleuchtet oder nicht. Viele der Lüfter kommen mit speziellen LEDs ausgerüstet daher. Oftmals in blauer, grüner oder roter Farbe, da diese sehr beliebt sind. Sie haben keine bedeutende Funktion, lassen aber deinen PC in einem neuen Licht erscheinen und tragen zu einem coolen Effekt bei.

5. Gehäuselüfter anschließen

Sind in deinem Computer schon von Werk aus Lüfter verbaut, sind diese fast immer wie folgt platziert: Die Lüfter die am Boden und an der Vorderseite montiert sind saugen die Luft ein und die an der Hinterseite und im Deckel blasen die Luft nach außen. Hier nutzt man den Kamineffekt, da die warme Luft immer nach oben steigt.

Hast du einen passenden, günstigen oder teuren Gehäuselüfter in unserem Ratgeber für dich gefunden, musst du nur noch die passenden Schrauben finden. Diese sind oftmals in der Packung des Lüfter beigelegt. Wie weiss ich jetzt in welche Richtung ich den Lüfter verbauen muss? Die Frage ist leicht zu beantworten: Entweder du nutzt ihn um Luft hinein zu blasen oder um Lüft hinaus zu befördern. Die Pfeile die du auf dem Gehäuselüfter findest, sagen dir in welche Richtung die Luft geleitet wird. Je nachdem wie herum du ihn nun verbaust, bläst er Luft nach außen oder saugt diese nach innen.

6. Häufige Fragen und Antworten zum Gehäuselüfter

6.1. Wie viele Gehäuselüfter benötige ich für meinen Computer?

Nutzt du einen ganz normalen Computer, solltest du zwei oder drei Lüfter verbaut haben um für die optimale Kühlung deines PCs zu sorgen. Der Lüfter auf der Hinterseite deines PCs ist für das absaugen der warmen Luft verantwortlich. Die zwei anderen Gehäuselüfter sorgen für kalte Luft von außen. Anders sieht es bei einem Gaming-PC aus. Dort solltest du noch weitere Lüfter verbauen. Durch die höhere Auslastung der Elektronik kann dein Computer im Inneren ganz schön heiss werden. Um für gute Durchlüftung zu sorgen, kannst du zusätzliche Lüfter auf der Ober- oder der Unterseite anbringen.

6.2. Wie herum ist ein Gehäuselüfter einzubauen?

Der Gehäuselüfter hat immer die gleiche Aufgaben: Er kann Luft ansaugen oder Luft nach aussen befördern. Je nachdem ob dein PC nun mehr kühle Luft braucht oder mehr Wärme aus dem Computer hinaus geblasen werden soll, entscheidet darüber, wie herum du deinen Gehäuselüfter einbaust.

Baust du zum Beispiel deinen Lüfter oben am Gehäuse ein, dann muss auch der Pfeil auf dem Lüfter nach oben zeigen. Denn dadurch kann er die warme aufsteigende Luft aus dem Gehäuse befördern. Achte deshalb immer auf die Pfeile auf deinem Gehäuselüfter, denn sie zeigen dir die Luftrichtung an.

6.3. Wo ist der Gehäuselüfter anzuschließen?

Deinen Lüfter kannst du entweder am Netzteil oder direkt am Mainboard deines PCs anschließen.

Am Mainboard findest du zum Beispiel einen Stecker mit der Bezeichnung „CHA_FAN1“. Dort kannst du deinen Gehäuselüfter anschließen, wenn er über einen 3 Pin Stecker mit PMW (Pulsweitenmodulation), oder einen 4 Pin-Stecker mit PMW verfügt. Hast du deinen Lüfter über diesen Stecker am Mainboard angeschlossen, kannst du mit Hilfe der kostenlosen Software “SpeedFan” deinen Lüfter manuell einstellen. Besitzt du einen Lüfter mit einem Stecker ohne PMW (Pulsweitenmodulation) wird dieser nur mit Strom beliefert. Daraus ergibt sich, dass dieser Lüfter nicht mit Hilfe der Software kontrolliert werden kann.

6.4. Welche Größe sollte der Gehäuselüfter haben?

Je Nachdem wie viel Platz dir zur Verfügung steht und wie du deinen PC nutzt, je größer oder kleiner sollte dein Lüfter sein.

Läuft dein Computer gerne mal heiß, dann empfehlen wir dir einen großen zusätzlichen Lüfter anzubringen, der für mehr Kühlung sorgt. Hier musst du aber berücksichtigen, dass durch die Größe auch der Lärmpegel ansteigt. Wir empfehlen dir einen Gehäuselüfter mit einem Durchmesser von 120, 200 oder 240 Millimeter zu verbauen.

Vergiss aber nicht, auch die Bohrungen an deinem Computer-Gehäuse zu überprüfen, bevor du einkaufen gehst. Anhand dieser erkennst du, welche Lüftergröße überhaupt verbaut werden kann.

Noiseblocker Eloop X | Der bislang beste RGB-Lüfter?

Weitere Vergleiche

Menü