7 Ideen für für dein Gaming-Setup, die Du sofort umsetzen kannst!

1. VERWENDE ANIMIERTE LIVE HINTERGRÜNDE

Eines der wichtigsten Bestandteile deines Gaming Setups ist der Hintergrund deines Monitors. Das ist für dich auch sicherlich nichts neues und ich bin ziemlich sicher, dass du deinen Bildschirmschoner schon individuell angepasst hast. Aber schau dir doch einmal animierte live Hintergründe an. Sie bringen Dynamik in dein Setup und sind ein echter Blickfang.

Mithilfe der Desktop Live Wallpaper App kannst du animierte Hintergründe abspielen lassen. Die App findest du im Microsoft Store.

2. LASS DIE TASKLEISTE AUTOM. AUSBLENDEN

Ergänzend dazu solltest du deine Taskbar ausblenden lassen. Andernfalls sind die ganzen Icons, die Uhrzeit usw… noch auf dem Bildschirm zusehen und dein Live-Hintergrund kommt einfach nicht so gut zur Geltung. Diese Option stellst du ein, indem du mit Rechtsklick auf die Taskleiste klickst.

Dann öffnest du die Taskleisteneinstellungen und stellst den Button “Taskleiste im Tablet-Modus automatisch ausblenden” auf ein.

3. NUTZE MAXIMAL ZWEI LED- FARBEN

Eine dezente LED-Beleuchtung unterstützt jedes Gaming Zimmer. Und auch wenn du dank RGB zwischen zahlreichen Farbvarianten entscheiden kannst, solltest du deine Wahl auf maximal zwei Lichtfarben begrenzen. Zu viele verschiedene Farben lassen dein Gaming Setup unruhig wirken.

4. ORDNE DEINE KOMPONENTEN LOCKER AN

Du solltest es unbedingt vermeiden, dass deine Deko & Komponenten direkt ohne Zwischenraum aneinandergereiht werden. Dann wirkt dein Setup schnell überladen. Versuche lieber alle Elemente locker anzuordnen und einen kleinen Abstand dazwischen zu halten.

Vor allem bei kleineren Schreibtischen, kann es hier zu Problemen kommen. Demzufolge solltest du zusätzlich darauf achten, so wenig Komponenten wie möglich auf deinem Schreibtisch zu verteilen und das Setup insgesamt möglichst clean zu gestalten.

Bevor du auch noch deinen PC auf den Schreibtisch neben Monitor und Lautsprecher stellst, überlege dir ob das Setup dann insgesamt nicht doch zu überladen wirkt. Hier gilt nämlich oftmals, weniger ist mehr!

5. BAUE DEIN GAMING ZIMMER RUND UM EIN THEMA

Sicherlich, du kannst dein Setup wie jeder andere mit vielen LEDs, ein oder zwei Monitoren, einer Gaming Maus usw… ausstatten, aber dann geht dein Gaming Setup einfach in der Masse unter. Die beeindruckendsten Gaming Zimmer drehen sich hingegen immer um ein Thema bzw. haben ein Element im Vordergrund, was sie einzigartig macht.

Das muss natürlich kein gigantisches Aquarium sein, wie bei dem Setup von Montanablack. In deinem Gaming Setup kann auch deine Lieblingsserie, – Film, -Spielcharakter etc… im Mittelpunkt stehen.

Nur es sollte halt einfach eine Besonderheit aufweisen, die es vom allgemeinen Standard abhebt. Du kannst es natürlich auch vollkommen clean gestalten, dann wird es aber nie aus der Masse herausstechen.

6. ENTSCHEIDE DICH FÜR EIN FARBSCHEMA

Neben der Wahl eines Themas für dein Gaming Setup, ist die Farbwahl mindestens genauso wichtig. Entscheide dich am besten für zwei Farben.

Am beliebtesten sind die Farben Schwarz und Rot, Schwarz & Blau und Lila & Weiß.

Bevor du dich aber auf die Farben festlegst, musst du mit deiner Wahl hundertprozentig zufrieden sein. Ein Wechsel der Farben im Nachhinein kann nämlich teuer werden. Schließlich musst du alle Komponenten in der gewählten Farbe dann nochmals kaufen.

Bist du dir unsicher, besorgst du dir alle Elemente entweder in der Farbe Weiß oder Schwarz. Diese zwei Farben kannst du problemlos mit jeglicher anderen Farbe kombinieren.

7. ACHTE AUF KABEL- MANAGEMENT

Die Kabel einfach hinter den Schreibtisch zu werfen, geht zwar schnell, ist aber wirklich nicht schön anzusehen. Auch wenn du ein bisschen Zeit investieren musst, bis du alle Kabel deiner Monitore, deiner Maus, deiner Tastatur usw… säuberlich verlegt hast, kann ich dir garantieren, dass es sich lohnt.

Für das Zusammenführen der Kabel können dir Kabelbinder, aber auch die kleinen Drähte helfen, welche immer bei technischen Geräten mitgeliefert werden, um die Kabel der Netzteile zusammenhalten. Sie haben auch noch den Vorteil, dass du sie wiederverwenden kannst.

Hast du die Kabel zu Bündel zusammengefasst, versteckst du sie am besten unter der Tischplatte. Dafür empfehle ich dir einen Kabelkanal. In den Kabelkanal kannst du dann auch noch die Netzteile legen.

Wenn du wirklich gar kein Geld ausgeben willst, kannst du auch doppelseitiges Klebeband verwenden. Damit klebst du die Netzteile und Kabelbündel unter die Tischplatte. Doppelseitiges Klebeband ist ja in der Regel in jedem Haushalt vorhanden.

WILLST DU DEIN GAMING SETUP NOCH WEITER OPTIMIEREN?

Leider kann ich nicht alle meine Tipps hier in diesem Ebook veröffentlichen. Das wäre zu unübersichtlich. Wenn du allerdings noch mehr und vor allem spezifischere Tipps erhalten möchtest, checke unbedingt meine Beiträge auf der Website ab! Sie sind natürlich alle kostenlos.

Dort haben wir wirklich jedes Thema, was es im Bereich Gaming Zimmer gibt abgedeckt. Und wenn doch etwas fehlen sollte, schreib uns eine Nachricht oder ein Kommentar und wir erstelle einen Artikel dazu!

Menü