Sony KD-77AG9

Der KD-77AG9 gehört zur „Master Series“ aus dem Hause Sony und verspricht seinem Käufer ein atemberaubendes Bild in Kombination mit einem hervorragenden Ton sowie einer makellosen Ausstattung. Meisterlich ist allerdings auch der Preis des OLED-Fernsehers, der sich mittlerweile bei rund 3.000 Euro eingependelt hat. Darf man sich für derartig viel Geld tatsächlich auf einen perfekten Premium-Fernseher freuen, der in sämtlichen Bereichen auf ganzer Linie überzeugen kann? Unser nachfolgender Testbericht liefert Ihnen die Antwort auf diese berechtigte Frage.

Sony KD-77AG9 Bravia 77 Zoll (195cm) Fernseher (OLED, 4K HDR Prozessor X1 Ultimate, Acoustic Surface Audio+, Android TV) Schwarz
  • Picture Prozessor X1 Ultimate - Unser leistungsstärkster 4K HDR...
  • Acoustic Surface Audio+ - Erleben Sie multidimensionalen Klang direkt...
  • Pixel Contrast Booster - Verbesserte Farbkontraste und Details in...

Design

Sony hat bereits bei vorherigen Smart TVs bewiesen, dass ein ansprechendes Design bei den hauseigenen Modellen eine große Rolle spielt. Auch der Sony KD-77AG9 überzeugt durch eine extravagante Optik, um die man von seinen Besuchern sicherlich schnell beneidet wird. Das aus hochwertigem Aluminium angefertigte Gehäuse ist lediglich 4 cm dick und somit extrem schlank – was sich nicht nur bei der klassischen Aufstellung, sondern auch bei einer alternativen Wandmontage als vorteilhaft erweist. Zudem ist der Sony KD-77AG9 nahezu randlos, wodurch der Blick des Zuschauers noch besser auf die wiedergegebenen Inhalte gelenkt wird. Einen großen Pluspunkt gibt es auch für den Standfuß, den Sony diesem Gerät mit auf den Weg gegebenen hat: Statt der schräg angewinkelten Mini-Standfüße, die man unter anderem von diversen Samsung Fernsehern kennt, setzt Sony hier auf einen massiven Mittel-Standfuß, der aus sehr dünnem, aber dennoch robustem Metall besteht. Der Clou daran: Der besagte Standfuß hebt den Fernseher nur minimal an, wodurch der Eindruck entsteht, als würde er nur knapp über dem TV-Regal schweben.

Ebenfalls praktisch:

Sony liefert einen durchdachten Kabelhalter mit, mit dessen Hilfe sich die Anschlusskabel fast unsichtbar im Standfuß unterbringen lassen.

Die mitgelieferte Fernbedienung schneidet in puncto Optik hingegen nicht ganz so gut ab wie der Fernseher selbst: Das Design wirkt aufgrund der länglichen Form etwas klobig, zudem konnte sich Sony offenbar nicht für einen einheitlichen Anstrich entscheiden. Während die Vorderseite im edlen glatten Silber erstrahlt, ist die Rückseite hingegen in rauem Schwarz gehalten. Netflix-Fans dürften sich immerhin über die integrierte Quick-Taste zum schnelleren Öffnen des Streamingdienstes freuen, eine weitere Quick-Taste ist zudem für den Google Play Store mit an Bord.

Hard- und Software

Beim Sony KD-77AG9 handelt es sich um einen hochauflösenden 4K OLED-Fernseher, der es somit auf eine Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixel bringt. Film-Fans, die ihre Lieblingsfilme am liebsten in Form von UHD Blu-ray-Discs genießen, kommen mit diesem Gerät also voll auf ihre Kosten, da es die entsprechenden Inhalte ohne jeglichen Qualitätsverlust wiedergeben kann – selbiges gilt natürlich auch für alle anderen 4K-Inhalte, wie etwa Netflix-Produktionen oder eigene Aufnahmen. Wer hingegen überwiegend klassische Blu-ray-Discs mit 1.920 x 1.080 Pixel in seinem Regal stehen hat, darf sich auch hier auf eine überragende Bildqualität freuen, denn der Sony KD-77AG9 ist mit 4K Upscaling ausgestattet. Er rechnet sämtliche Inhalte mit einer niedrigeren Auflösung automatisch auf 4K-Auflösung hoch, sodass diese fortan in einem völlig neuen Glanz erstrahlen. Natürlich kann man das auf diese Weise produzierte Bild nicht mit echtem nativen 4K-Material vergleichen, doch in der Praxis verrichtet der hierfür verantwortliche X1 Ultimate Bildprozessor seine Arbeit verblüffend gut.

Um verschiedenste Endgeräte wie Blu-ray-Player oder Spielekonsolen anzuschließen, verfügt der Sony KD-77AG9 über vier HDMI-Anschlüsse, ebenfalls mit an Bord sind zwei USB-Eingänge. Letztere können verwendet werden, um eine Festplatte oder einen USB-Stick anzuschließen, um die darauf gespeicherten Multimediadateien direkt über den großen Fernsehbildschirm wiederzugeben. Alternativ kann man aber auch eine zweite Festplatte anschließen, die vom Fernseher formatiert wird und fortan für die Aufnahme von TV-Sendungen genutzt werden kann.

Ein wichtiger Aspekt beim USB Recording ist auch die Tatsache, dass Sony dem Sony KD-77AG9 einen Triple-Tuner mit auf den Weg gegeben hat, dessen einzelne Empfangsteile jeweils in zweifacher Ausführung vorhanden sind. Somit ist es dem Besitzer des Fernsehers möglich, eine Sendung auf Programm A aufzunehmen, während er Programm B anschaut. Empfangen werden kann das Programm wahlweise via Satellit, Kabel oder DVB-T2. Ärgerlich ist allerdings, dass der Sony KD-77AG9 kein Timeshift unterstützt: Die beliebte Funktion ermöglicht es dem Verwender, eine laufende TV-Sendung zu pausieren, um sie zu einem späteren Zeitpunkt anzuschauen oder von vorne starten zu lassen. Dass dieses Feature bei einem rund 3.000 Euro teuren Fernseher nicht verfügbar ist, muss leider als ganz klarer Negativpunkt betrachtet werden.

Immerhin zeigt sich Sony bei der restlichen Ausstattung großzügig: Eine WLAN-Schnittstelle für die kabellose Verbindung mit dem heimischen Netzwerk ist ebenso mit an Bord wie ein alternative Ethernet-Eingang, via Bluetooth lässt sich zudem verschiedenstes Equipment wie kabellose Tastaturen oder kabellose Bluetooth Lautsprecher anschließen. Zwar ist hier nicht die neueste Version 5.0 verbaut, immerhin bringt es die vorhandene Version 4.2 aber auf eine Geschwindigkeit von bis zu MBit/s bei einer maximalen Reichweite von rund 100 Metern.

Sony KD-77AG9 Bravia 77 Zoll (195cm) Fernseher (OLED, 4K HDR Prozessor X1 Ultimate, Acoustic Surface Audio+, Android TV) Schwarz
  • Picture Prozessor X1 Ultimate - Unser leistungsstärkster 4K HDR...
  • Acoustic Surface Audio+ - Erleben Sie multidimensionalen Klang direkt...
  • Pixel Contrast Booster - Verbesserte Farbkontraste und Details in...

Bildqualität

Kommen wir nun zum Thema Bildqualität, bei der sich der Sony KD-77AG9 erfreulicherweise die Bestnote sichert. Der im Fernseher verbaute 4K Ultimate X1 Prozessor leistet hier hervorragende Arbeit und überzeugt nicht nur durch eine gestochen scharfe Wiedergabe von hochauflösenden Filmen, sondern auch durch kräftige und leuchtende Farben sowie ein makelloses Kontrastverhältnis. Positiv bemerkbar macht sich hier vor allem bei Szenen mit dunklen Farben das verbaute OLED-Panel, denn die Farbe Schwarz kommt hier auch wirklich tiefschwarz daher – während man sich bei preiswerteren LCD-Fernsehern in der Regel auf unschöne Graustiche einstellen muss. Der Sony KD-77AG9 hat hingegen nicht einmal Probleme damit, unterschiedlich dunkle Farbtöne voneinander zu unterscheiden, wodurch beispielsweise auch eine schwarze Katze in der dunklen Nacht optimal zur Geltung kommt und nicht mit dem ebenfalls schwarzen Hintergrund vermischt wird – was bei einigen Modellen leider durchaus der Fall ist. Seine Bestleistungen liefert der Sony KD-77AG9 jedoch bei der Wiedergabe von HDR-Inhalten ab: Da jedes einzelne Pixel exakt angesteuert wird, ergibt sich ein überragendes Bilderlebnis, das durch seine extrem realistische und fast plastische Darbietung für offene Münder sorgt.

Schade ist allerdings:

dass der Sony KD-77AG9 in Hinblick auf HDR zwar HDR10, LG und Dolby Vision unterstützt, man auf HDR10+ aber leider verzichten muss. Diese Technologie kommt vor allem bei selbstproduzierten Inhalten des Streamingdienstes Amazon Prime Video zum Einsatz. Wer jedoch ohnehin lieber Netflix schaut, wird damit kein Problem haben. Apropos Netflix: Speziell an Nutzer dieses Streaminganbieters richtet sich der sogenannte Netflix Calibrated Modus, durch den sich der Zuschauer auf ein Bild freuen kann, dass extrem nah an die Qualität der Originalproduktion herankommt.

Audioqualität

Auch viele teurere Smart TVs, die ein makelloses Bild abliefern, enttäuschen spätestens bei ihrer Audioqualität. Hier sorgt der Sony KD-77AG9 allerdings für eine kleine Überraschung, denn der Sound des Fernsehers kann sich durchaus hören lassen. Dies liegt vor allem an der Tatsache, dass Sony auf die klassischen Stereo-Lautsprecher an den Seiten des Geräts verzichtet hat und stattdessen spezielle Aktuatoren direkt hinter dem OLED-Bildschirm platziert hat. Dies führt dazu, dass der Sound nun direkt aus dem Bild kommt, wodurch sich natürlich gleich mehrere Vorteile ergeben. Selbst mit basshaltigen Sounds hat der Sony KD-77AG9 kein Problem, da auf seiner Rückseite gleich zwei Subwoofer integriert sind.

Wer dennoch keine Lust auf den wirklich guten Standard-Klang des Fernsehers hat, kann stattdessen natürlich jederzeit ein separates Surround System oder eine alternative Soundbar am Sony KD-77AG9 anschließen.

Bedienung

Der Sony KD-77AG9 ist mit dem Betriebssystem Android TV 9 ausgestattet und ermöglicht somit eine sehr unkomplizierte Bedienung. Wer bereits ein Android Smartphone oder ein Android Tablet in der Hand hatte, wird keinerlei Probleme mit der Steuerung des Geräts haben, doch auch völlig unerfahrene Quereinsteiger werden sich hier sehr schnell zurechtfinden. Über den Google Play Store kann man sich auf Wunsch zahlreiche unterhaltsame Apps installieren, die wichtigsten Anwendungen wie Youtube, Netflix, Amazon Prime Video oder Disney+ sind aber natürlich schon vorinstalliert. Doch aufgepasst: Wer die volle Anzahl an Apps genießen möchte, muss den Fernseher zwingend mit seinem Google-Konto verbinden. Andernfalls kann man lediglich auf verschiedene Sender-Mediatheken und wenige Streamingdienste (u.a. Netflix) zugreifen.

Wer möchte, kann den Sony KD-77AG9 nicht nur per Fernbedienung, sondern auch über seine eigene Stimme steuern. In diesem Fall ist dies über den Sprachassistenten Google Assistant möglich, ferner ist der Smart TV aber auch mit Alexa von Amazon kompatibel. Um Google Assistant zu verwenden, muss man allerdings die Mikrofon-Taste auf der Fernbedienung gedrückt halten und seinen Befehl einsprechen. Eine Free-Hand-Sprachsteuerung ist aufgrund eines fehlenden Mikrofons im Fernseher selbst hingegen nicht möglich.

Fazit:

Sony KD-77AG9 Bravia 77 Zoll (195cm) Fernseher (OLED, 4K HDR Prozessor X1 Ultimate, Acoustic Surface Audio+, Android TV) Schwarz
  • Picture Prozessor X1 Ultimate - Unser leistungsstärkster 4K HDR...
  • Acoustic Surface Audio+ - Erleben Sie multidimensionalen Klang direkt...
  • Pixel Contrast Booster - Verbesserte Farbkontraste und Details in...

Der Sony KD-77AG9 ist zwar vergleichsweise teuer in der Anschaffung, punktet dafür aber durch ein überragendes Bild in Kombination mit einem überraschend klaren und bassstarken Klang.

Ebenfalls zu überzeugen weiß die Ausstattung des Fernsehers, die sich unter anderem aus 4 HDMI-Eingängen, 2 USB-Anschlüssen, USB Recording, zweifachem Triple Tuner und Sprachsteuerung zusammensetzt – lediglich die allseits beliebte Timeshift Funktion für zeitversetztes Fernsehen haben wir schmerzlich vermisst. Wer auf der Suche nach einem leistungsstarken Fernseher samt extravagantem Look ist und vor allem höchsten Wert auf eine makellose Bildqualität legt, kommt um den Sony KD-77AG9 4K OLED Fernseher nur äußerst schwer herum.

Stärken
  • Makellose Bildqualität mit gestochen scharfer Auflösung, satten Farben und starkem Kontrast
  • Makellose Wiedergabe von dunklen Farbtönen ohne ärgerliche Graustiche
  • Zweifacher Triple-Tuner für TV-Empfang per Sat, Kabel und DVB-T2
  • USB-Recording
  • 4K Upscaling
  • Viele Anschlussmöglichkeiten
  • Sehr gute Audioqualität inklusive gutem Bass
  • Sprachsteuerung via Amazon Alexa oder Google Assistant
Schwächen
  • Vergleichsweise teuer in der Anschaffung
  • Kein Timeshift
  • Kein HDR10+

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Beliebte Beiträge

Ähnliche Beiträge
Menü