Seagate Backup Plus HUB im Test

Obwohl pfeilschnelle SSD-Festplatten mittlerweile stark im Preis gesunken sind, gibt es nach wie vor einen hohen Bedarf an HDD-Festplatten mit möglichst viel Speicherplatz zu erschwinglichen Preisen. Aus diesem Grund werfen wir in unserem folgenden Testbericht einen Blick auf die Seagate Backup Plus HUB, die vom Hersteller als ideale Backup-Lösung angepriesen wird und zudem eine kleine Besonderheit zu bieten hat.

Seagate Backup Plus HUB, externe Festplatte mit 2-fach USB Hub 6 TB, 3.5 Zoll, USB 3.0, PC, Notebook & Mac, inkl. 2 Jahre Rescue Service,Modellnr.: STEL6000200
  • Mobile Backup mit einem Klick und benutzerdefinierte Sicherung
  • Sowohl mit PC als auch mit dem MAC verwendbar - ohne Umformatierung;...
  • Sichern Sie Ihre gesamten Fotos, Filme und Videos mit Seagate...

Lieferumfang

Neben der Festplatte selbst beinhaltet der Lieferumfang noch ein USB 3.0 Kabel mit Micro-Typ-B-Anschluss und eine sehr überschaubar gehaltene Bedienungsanleitung. Bei den meisten externen Festplatten endet der Lieferumfang hier bereits, doch der Seagate Backup Plus HUB liegt darüber hinaus noch ein Netzteil bei. Eigentlich gehören externe Festplatten mit klobigem Netzteil längst der Vergangenheit an, da ein zusätzlicher Anschluss an eine Steckdose viel zu unpraktisch ist – stattdessen genügt es bei den meisten modernen Platten aus, sie lediglich per USB mit dem Computer zu verbinden. Hier legt Seagate also einen Schritt rückwärts ein, was sicher nicht jedem potentiellen Käufer gefallen dürfte.

  • Seagate Backup Plus HUB
  • USB 3.0 Kabel mit Micro-Typ-B-Anschluss
  • Netzteil
  • Bedienungsanleitung

Verarbeitung / Design

Während viele Hersteller großen Wert darauf legen, dass ihre externen Festplatten immer kleiner werden und sich somit ideal für einen einfachen Transport von A nach B prädestinieren, schwimmt Seagate mit der Backup Plus HUB abermals gegen den Strom. Die Festplatte kommt mit vergleichsweise klobigen Abmessungen von 19,8 x 11,8 x 4,1 cm daher und eignet sich daher eher für eine dauerhafte Ablage auf dem Schreibtisch. Das Gehäuse macht auf den ersten Blick einen wertigen Eindruck – allerdings nur in Hinblick auf die Verarbeitungsqualität. Schwere Stöße, Stürze oder Kontakt mit Feuchtigkeit oder Staub tun der Platte alles andere als gut und sollten daher unbedingt vermieden werden – ein weiterer Grund dafür, das gute Stück dauerhaft an einem festen Platz zu nutzen, zumal es auch rund 1 kg auf die Waage bringt.

Die mit schwarzem Klavierlack überzogene Oberfläche macht zwar einen eleganten Eindruck, bringt aber einen nervigen Nachteil mit sich: Sie ist sehr anfällig für unschöne Fingerabdrücke, die den hübschen Look schnell vermiesen können. Ein wichtiger Vorteil sind sicherlich die gummierten Standfüße an der Unterseite der Festplatte, die zu einem robusten und sicheren Stand beitragen – zudem sorgen sie dafür, dass sich etwaige Vibrationen nicht an den vollständigen Arbeitsplatz übertragen.

Technische Ausstattung

Die Seagate Backup Plus HUB gibt es in verschiedenen Ausführungen mit wahlweise 4, 6, 8, 10, 12, 14 oder 16 GB Speicher – so kann man sich zwischen einer großen Bandbreite für die passende Kapazität entscheiden, was leider nicht bei jeder externen Festplatte der Fall ist. In Hinblick auf die Arbeitsgeschwindigkeit bietet das Modell laut Hersteller eine Arbeitsgeschwindigkeit von bis zu 160 MB/s, was für eine HDD der durchschnittliche Standardwert ist. Möchte man hingegen regelmäßig viele Daten übertragen, so sollte man sich stattdessen lieber für eine SSD entscheiden, die deutlich höhere Geschwindigkeiten von bis zu 1.000 MB/s aufweist.

Natürlich wollten wir uns ein eigenes Bild von der in Aussicht gestellten Arbeitsgeschwindigkeit der Seagate Backup Plus HUB machen – weshalb wir die abgelieferten Werte genauer unter die Lupe genommen haben. Wie bei den allermeisten Festplatten verspricht der Hersteller auch hier schnellere Geschwindigkeiten, als wir in unserem Test bestätigen können. Beim Schreiben bringt es das Modell im Durchschnitt auf rund 138 MB/s, beim Lesen sind es durchschnittlich 125 MB/s. Zu beachten gilt es natürlich, dass diese Werte lediglich an einem USB 3.0 Anschluss erreicht werden können, für den die Festplatte auch ausgelegt ist. Zwar ist die Seagate Backup Plus HUB abwärtskompatibel und kann daher auch problemlos an älteren USB 2.0 Anschlüssen eingesetzt werden, hier muss man sich allerdings auf eine deutlich langsamere Übertragungsgeschwindigkeit einstellen.

Eine nette Besonderheit der Seagate Backup Plus HUB, die wir bereits eingangs kurz erwähnt haben, ist die Tatsache, dass sie gleich zwei integrierte USB-Anschlüsse enthält. Während der eine Anschluss dazu dient, die Festplatte wie gewohnt mit dem PC zu verbinden, kann der andere Anschluss genutzt werden, um nebenbei ein Smartphone, ein Tablet-PC oder ein anderes Gerät mit USB-Aufladefunktion mit neuer Energie zu versorgen. Alternativ kann über den zusätzlichen USB-Eingang auch eine weitere USB-Festplatte angeschlossen werden – nur für den Fall, dass mal wieder alle USB-Ports am PC belegt sind.

Spezifikationen des Herstellers

Größe3,5 Zoll
FarbeSchwarz
Speicher4 TB, 6 TB, 8 TB, 10 TB, 12 TB, 14 TB, 16 TB
Schreiben160 MB/Sek
Lesenkeine Angabe
AnschlussUSB 3.0
NetzteilJa

Unsere Testergebnisse

Schreibgeschwindigkeit138 MB / Sek
Lesegeschwindigkeit125 MB / Sek

Sonstiges

Die Seagate Backup Plus HUB kann sowohl an einem klassischen Windows-PC, als auch an einem Mac verwendet werden – entscheidet man sich für letztere Option, muss allerdings zuerst ein NTFS-Treiber installiert werden, damit man die Platte anschließend ohne Neuformatierung an beiden Geräten verwenden kann. Nicht ganz so gut hat uns hingegen gefallen, dass die Festplatte nicht über einen verbauten Netzschalter verfügt. Dies führt dazu, dass sie bei jedem Hochfahren des Computers automatisch startet und lediglich durch eine Trennung ausgeschaltet werden kann.

Und da wir gerade bei negativen Aspekten sind, werfen wir auch direkt einen weiteren in den Raum: Die Seagate Backup Plus HUB hat leider ein großes Hitzeproblem, denn Temperaturen im Bereich von 40 bis 42 Grad Celsius sind im Leerlauf alles andere als typisch. Bei einer intensiven Nutzung der Festplatte steigt die Temperatur sogar auf bis zu 50 Grad an, was nun wirklich nicht mehr feierlich ist – hier hätten wir von einem namhaften Hersteller wie Seagte definitiv bessere Leistungen erwartet. Auch die Arbeitslautstärke der Festplatte ist leider alles andere als flüsterleise, sodass sich einige Benutzer, die das Gerät etwa auch während der Arbeit am PC angeschlossen haben, sicher schnell gestört fühlen dürften.

Unser Fazit:

Seagate Backup Plus HUB, externe Festplatte mit 2-fach USB Hub 6 TB, 3.5 Zoll, USB 3.0, PC, Notebook & Mac, inkl. 2 Jahre Rescue Service,Modellnr.: STEL6000200
  • Mobile Backup mit einem Klick und benutzerdefinierte Sicherung
  • Sowohl mit PC als auch mit dem MAC verwendbar - ohne Umformatierung;...
  • Sichern Sie Ihre gesamten Fotos, Filme und Videos mit Seagate...

Die Seagate Backup Plus HUB konnte uns in unserem Test nur mittelmäßig überzeugen, da die Nachteile dieses Modells leider überwiegen. Es fängt schon mit den äußerst sperrigen Abmessungen und einem klobigen Gewicht von rund 1 kg an, erstreckt sich über die nicht ganz überzeugenden Lese- und Schreibgeschwindigkeiten und gipfelt schlussendlich in einer viel zu starken Wärmeentwicklung. Ein interessantes Feature ist sicherlich der zweite USB-Eingang, über den man parallel zur Nutzung der Festplatte als Backup-Speicherplatz sein Smartphone oder ein Tablet aufladen kann – doch das allein rechtfertigt leider längst nicht den Kauf dieser Festplatte.

Wer auf der Suche nach einer sehr preiswerten HDD Festplatte mit ausreichend Speicherplatz ist und diese dauerhaft an einem festen Platz verwenden möchte, macht mit der Seagate Backup Plus HUB nicht allzu viel verkehrt. Wer jedoch eine handliche Festplatte bevorzugt, die sich schnell und einfach von einem Ort zum anderen transportieren lässt, sollte definitiv zu einem anderen Modell greifen – wie beispielsweise zur extrem kompakten Samsung T7 Portable SSD, die wir ebenfalls schon im Rahmen eines ausgiebigen Praxistests für Sie unter die Lupe genommen haben.

Beliebte Beiträge

Ähnliche Beiträge
Menü