Externe Festplatte formatieren

Um eine externe Festplatte zu formatieren, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Zunächst einmal ist es wichtig zu wissen, in welchem Format man formatieren möchte. Jedes Format ist für verschiedene Anwendungszwecke gedacht.

Klickt einfach auf einen der folgenden drei Links und springt direkt zu Anleitung für das jeweilige Format. Die Vor- und Nachteile sowie Anwendungsbereiche eines jeden Formats findet ihr in dem jeweiligen Abschnitt.

Externe Festplatte formatieren in FAT32

Das FAT32-Format ist empfehlenswert für alle, die ihre Festplatte unter Windows nutzen, um regelmäßig Dateien vom Computer auf den Datenträger zu kopieren. FAT32 steht dabei für File Allocation Table.

Vorteil hierbei ist, dass die Festplatte durch das gewählte Format auch mit Endgeräten wie der Playstation 3, der Xbox 360 sowie fast allen Recievern und Heimkino-Anlagen perfekt harmoniert.

Nachteil dabei ist jedoch, dass sich Dateien, welche größer als 4 Gigabyte sind, nicht ohne weiteres auf die Festplatte kopieren lassen. Wer also beispielsweise eine 5GB Videodatei auf seine Festplatte kopieren möchte, muss diese entweder komprimieren oder in mehrere Videos aufsplitten.

Hier klicken, um zur Anleitung für die Formatierung in FAT32 zu gelangen

Externe Festplatte formatieren in NTFS

Wer seine Festplatte in der Regel nur dazu nutzt, um Backups und somit auch größere Dateien vom Computer auf seine externe Festplatte zu kopieren, der sollte das NTFS-Format nutzen. Das New Technology File System bietet dabei gegenüber FAT32 den Vorteil, dass Datentransfers aufgrund der besseren Technik schneller ausgeführt werden können.

Die Formatierung der Festplatte kann unter Windows XP, Vista und 7 sehr einfach durchgeführt werden. Hierfür gibt es ein Dienstprogramm, die Datenträgerverwaltung, mit deren Hilfe Ihr den Datenträger formatieren und partitionieren könnt.
Wie die Formatierung unter Windows 7 erfolgt, kann aus den folgenden Screenshots entnommen werden.

Hier klicken, um zur Anleitung für die Formatierung in NTFS zu gelangen

Externe Festplatte für MAC formatieren in HFS+

Wer Apples Mac OS X nutzt, benötigt ein besonderes Format, um die mobile Festplatte hier nutzen zu können. Dafür muss jedoch nicht die komplette Festplatte formatiert werden, es reicht, eine 2. Partition zu erstellen.

Klickt hier für die Anleitung, wie eine Festplatte mit HFS+ formatiert wird.

Beliebte Beiträge

Ähnliche Beiträge
Menü