Smartphone schützen – Das können Sie tun

Smartphones sind eine teure Anschaffung, für die man tief in die Tasche greifen muss. Umso ärgerlicher, wenn das Display oder die Rückseite dann durch einen Sturz beschädigt werden. Wir erklären Ihnen im Folgenden, wie Sie Ihr Smartphone ausreichend schützen, auch hinsichtlich der digitalen Sicherheit. 

Schäden am Display oder am Gerät vermeiden

Moderne Smartphones nicht mehr so stabil, wie die alten Handys. Das Display und oft auch die Rückseite sind aus Glas und können daher leicht springen. Eine Panzerglasfolie auf der Front und eine Handyhülle für die Ränder und die Rückseite helfen effektiv, solche Schäden zu verhindern und sind günstig in der Anschaffung. 

Die richtige Handyhülle

# Vorschau Produkt
1 DeinDesign Silikon Hülle... DeinDesign Silikon Hülle...
  • Apple iPhone 11 Hülle selbst gestalten: Dank der flexiblen und...
  • Passgenauer Sturzschutz: Durch die Display und Kantenumrandung wird...
  • Dein persönliches Unikat: Gestalte jetzt deine eigene Hülle, der...
2 DeinDesign Silikon Hülle... DeinDesign Silikon Hülle...
  • Samsung Galaxy S20 Plus Hülle selbst gestalten: Dank der flexiblen...
  • Passgenauer Sturzschutz: Durch die Display und Kantenumrandung wird...
  • Dein persönliches Unikat: Gestalte jetzt deine eigene Hülle, der...
3 DeinDesign Handyhülle... DeinDesign Handyhülle...
  • Apple iPhone 12 Bumper Case: Die Hülle verleiht dem Handy ein...
  • Das Smartphone sitzt fest im Cover und ist damit vor Stürzen und...
  • Das Motiv verleiht dem Handy einen einzigarten Look. Die Hülle wird...
4 DeinDesign Hard Case... DeinDesign Hard Case...
  • HANDYHÜLLE MIT MOTIV - Das Protection Case in schwarz schützt nicht...
  • PASSGENAUES SLIM-CASE - Die dünne Schutzhülle passt sich dem Galaxy...
  • RUNDUM GESCHÜTZT - Millimetergenau auf die Maße des Samsung Handys...
5 DeinDesign Silikon Hülle... DeinDesign Silikon Hülle...
  • HANDYSCHUTZHÜLLE - Die Schutzhülle aus Silikon verhindert das...
  • PASSGENAUES DESIGN - Das Smartphone Case ist kompatibel mit dem iPhone...
  • RUTSCHFESTES COVER - Dank der hochwertigen Verarbeitung liegt die...

Doch Hüllen gibt es wie Sand am Meer, deshalb gilt es zunächst die passende Art von Handyhülle für das eigene Modell zu finden. So gibt es:

  • Flipcase
  • Hardcase
  • Silikonhüllen
  • Bumper
  • Outdoor-Case 

Die Hüllen sind Schutz und optischer Hingucker in Einem, so finden Sie beispielsweise elegante iPhone 11 Handyhüllen in den unterschiedlichsten Ausführungen. Sorgen Sie für einen Eye-Catcher und optimalen Schutz zugleich, damit Sie möglichst lange Freude an Ihrem Gerät haben. 

Schutzfolie gegen Kratzer am Display

Ebenso sinnvoll ist es, eine Panzerglasfolie auf dem Display anzubringen. Diese ist entweder im Lieferumfang enthalten oder kann zusätzlich mitbestellt werden. Die sensiblen Displays werden so vor Kratzern geschützt und auch bei einem Sturz springt die Scheibe nicht sofort. Die Schutzfolie kann jederzeit wieder rückstandsfrei abgelöst werden. 

Weitere Schutzmaßnahmen

Ebenfalls ist es sinnvoll, das Smartphone gegen Wasser zu schützen. Viele Schäden entstehen dadurch, dass das Handy beim Toilettengang aus der Hosentasche rutscht und ins Klo fällt. Es gibt viele Outdoor-Hüllen, die wasserdicht sind und das Smartphone dagegen absichern. 

Ebenfalls ist es wichtig, dass Handy gegen digitale Einflüsse zu sichern. Genau wie ein PC ist auch das Smartphone ständig vernetzt und daher anfällig für Angriffe. Im Folgenden erklären wir Ihnen, worauf Sie dabei achten sollten. 

Digitale Sicherheit für das Smartphone

Heutzutage ist es wichtiger denn je, das Smartphone vor Malware und Cyberangriffen zu schützen. Dafür gilt es einige wichtige Punkte zu beachten:

Virenschutz: Antivirus- & Firewall-Software

Eine Antivirus-App sollte auf jedem Handy zum Grundinventar gehören. Diese hat unter anderem einen Virenscanner integriert, welcher die Dateien und Anwendungen auf dem Smartphone durchleuchtet und nach Schadsoftware absucht. Aber auch kostenpflichtige Programme sind sinnvoll, da diese Viren und Spionage-Apps in Echtzeit erkennen, darauf hinweisen und sofort Gegenmaßnahmen einleiten. 

Eine Firewall ist ebenso eine gute Sicherheitsfunktion, da diese die Netzwerkaktivitäten überwacht und bei Bedarf unterbindet. Als Nutzer behalten Sie die Kontrolle über den Datenfluss des Smartphones. Solche Anwendungen sind vor allem unter Android-Nutzern weit verbreitet, wer Apples iOS nutzt, hat weniger Auswahl, da Apple sich eigenständig um die Bekämpfung solcher Softwares kümmert und keine externen Anbieter einbindet. 

Vorsicht an öffentlichen WLAN-Netzwerken

Gehen Sie niemals leichtsinnig mit öffentlichen WLAN-Verbindungen um. Ob im Hotel oder Cafe: überall wird mittlerweile auch WLAN angeboten. Da das Netzwerk öffentlich ist, können es auch Hacker nutzen und den Datenverkehr ausspionieren. Daher sollten Sie niemals in einem öffentlichen Netzwerk Ihr Online-Banking öffnen und auch keine anderen sensiblen Daten abrufen oder teilen. 

Regelmäßige Sicherheitsupdates

Egal welches Smartphone Sie nutzen, regelmäßige Updates sind immer sinnvoll. Die Hersteller schließen damit immer wieder Sicherheitslücken und verbessern den Virenschutz. Die Aktualisierung nimmt zwar Zeit in Anspruch und ist nicht gerade ein beliebtes Thema, aber lassen Sie die Updates zwischendurch zu, so ist Ihr Smartphone immer auf dem neuesten Stand. 

Keine Apps aus unbekannten Quellen herunterladen

Ein weiterer wichtiger Punkt, ist das Installieren von Apps aus unbekannten Quellen. Die Anwendung wird dabei einfach aus dem Internet über einen Browser heruntergeladen und manuell auf dem Smartphone installiert. Das geht vor allem bei Android Handys sehr einfach. Die Kontrolle des Google Play Stores bezüglich der Inhalte und des Herstellers wird dabei umgangen, weshalb Sie sich nie sicher sein können, was die App wirklich beinhaltet. 

App-Berechtigungen kontrollieren

Achten Sie immer auch darauf, welche Rechte die jeweiligen Apps einfordern. Die Berechtigungen sollten immer zur Funktionalität beitragen. Eine App zur Fotobearbeitung braucht keinen Zugriff auf die eigenen Kontakte. Durch Beschränkungen können Sie private Daten sichern und verhindern einen Datenklau. 

Sperrcodes und Passwörter nutzen

Abseits von den digitalen Gefahren ist es auch sinnvoll, das Handy vor physischen Übergriffen zu schützen. Sperren Sie Ihren Bildschirm und richten Sie einen PIN-Code ein. Aber auch eine Sperre via Muster, Fingerabdruck oder Gesichtserkennung sind sinnvoll. So haben Dritte keinen Zugriff auf Ihre Daten und auch wenn das Smartphone mal verloren geht, bleiben Sie geschützt. 

Bluetooth, WLAN oder NFC nur bei Bedarf aktivieren

Es besteht immer die Gefahr, dass sich Schadsoftware oder unerwünschte Apps automatisch installieren. Aktivieren Sie die Schnittstellen deshalb nur, wenn es wirklich notwendig ist. So kann keine Datenverbindung, ohne Ihr Wissen aktiviert werden. 

Welche Schäden deckt eine Handyversicherung?

Zusätzlich können Sie Ihr Smartphone auch durch eine Handyversicherung absichern lassen. Die haftet, wenn das Handy: 

  • durch Bruch und Sturz beschädigt wird 
  • durch Wasser oder Feuchtigkeit defekt ist
  • beim Akku-Aufladen einen Überspannungsschaden erleidet 
  • Feuer fängt
  • durch einen Bedienungsfehler Schaden nimmt 
  • durch Vandalismus kaputt geht

Diebstahlschutz muss übrigens immer explizit mitversichert werden. 

Schützen Sie Ihr Handy also sowohl äußerlich durch eine Hülle, als auch im Inneren durch entsprechende Maßnahmen und Software. So sind Sie sicher unterwegs und werden lange Freude an Ihrem Gerät haben.

Beliebte Beiträge

Ähnliche Beiträge
Menü