27. Februar – der Tag, an dem das Galaxy S8 sei­nen mehr oder weni­ger wür­di­gen Kon­kur­ren­ten in die Augen bli­cken muss. Bis zum 02. März zieht sich der Mobile World Con­gress in Bar­ce­lona, kurz MWC. Im Bezug auf das Sam­sung Galaxy S8, das selbst gar nicht auf der Messe zu bestau­nen sein wird, ist vor allem die Frage nach den Kon­kur­ren­ten Hua­wei P10 und dem LG G6 von Interesse.

Der pro­fi­ta­belste Smart­phone Hersteller

Die Prä­sen­ta­tion des Hua­wei P10 in Bar­ce­lona ist eine Chance für den chi­ne­si­schen Her­stel­ler. Die Abwe­sen­heit des aktu­ell oben auf thro­nen­den Kon­kur­ren­ten Sam­sung und sei­nes neu­es­ten Modells, dem Galaxy S8, schafft Platz und vor allem Auf­merk­sam­keit für das eigene Modell. Ver­mu­tun­gen zufolge soll das P10 in den bereits von Vor­gän­gern bekann­ten Vari­an­ten zum Kampf schrei­ten. Dies bedeu­tet, dass neben der Stan­dard­ver­sion eine Lite und eine Plus Ver­sion zu erwar­ten ist.

Auch meh­rere Gerüchte bezüg­lich der Preise kur­sie­ren, aber diese hal­ten sich eben­falls mehr oder weni­ger in den bekann­ten Spek­tren. Wäh­rend das Hua­wei P10 Lite für 260 Euro zu haben sei, gebe es die jeweils grö­ße­ren Ver­sio­nen für 550 bzw. 730 Euro. Siche­rer als die Gerüchte um die tat­säch­li­chen Preise sind die Annah­men, dass das P10 wohl über einen Cur­ved Screen ver­fügt. Die­ser wird ver­mut­lich in 2.560 x 1.440 auf­lö­sen. Neben den erwar­te­ten Bild­schirm ist auch die Aus­stat­tung mit dem haus­ei­ge­nen Kirin 960 nahe­lie­gend und auch ein Fin­ger­ab­drucks­sen­sor wird wohl Teil des P10 sein.

Leaks über Leaks über Leaks : das LG G6

Zumin­dest äußer­lich kann man beim LG G6 keine gro­ßen Über­ra­schun­gen mehr erleben.
Vor­aus­ge­setzt natür­lich, dass die in meh­re­ren Quel­len ver­öf­fent­lich­ten Bil­der tat­säch­lich dem G6 ent­spre­chen. Nach­dem ein ers­tes Bild des Smart­pho­nes erschien, sind nun auch Bil­der aus ver­schie­de­nen Per­spek­ti­ven an die Öffent­lich­keit gera­ten. Doch damit nicht genug, denn es gelang­ten wei­tere Bil­der an die breite Öffent­lich­keit. Auf die­sen Bil­dern ist das Smart­phone, das in Bar­ce­lona eigent­lich alle zum ers­ten Mal sehen soll­ten, in ver­schie­de­nen Cases dargestellt.

Die nicht vor­han­dene Geheim­hal­tung macht uns eines klar : Von der Idee eines wei­te­ren, modu­la­ren Smart­pho­nes nach dem G5 hat LG abge­se­hen. Umrahmt wird das LG G6 näm­lich von einem klas­sisch wir­ken­den Metall­rah­men und der Akku ist defi­ni­tiv fest ver­baut. Wei­tere, aus den gele­ak­ten Bil­dern zu ent­neh­mende Fea­tures sind ein Fin­ger­ab­druck­sen­sor, eine Dual Kamera, ein USB-C-Anschluss, eine Klin­ken­buchse und ein ver­mut­lich 5,7 Zoll gro­ßes Dis­play mit einer Auf­lö­sung von 2.880 x 1.440 Pixeln.

Es sind Leaks, woran es den bei­den Model­len sicher­lich nicht fehlt. Zu mehr Gewiss­heit führt die Viel­zahl der kur­sie­ren­den Infor­ma­tio­nen aber letzt­end­lich nicht, ganz im Gegen­teil. Daher heißt es wie immer : abwarten. 

Artikel teilen:
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someonePin on PinterestShare on TumblrShare on RedditShare on LinkedIn